Hallihallo meine Lieben!
Nach längerem hin und her Überlegen und Beobachten des Forums habe ich den Entschluss getroffen, dass das "The Missing Paradise" seine Pforten bis aufs Erste schließen wird. Auch wenn der Anfang des Forums sehr vielversprechend ausgefallen war ging das Leben im Board langsam aber sicher immer mehr zurück. Trotz mehrerer Versuche von Euch und Mir ist es uns nicht gelungen, neue Gesichter für unsere Welt der Pok émon zu begeistern, was dazu führte, dass das Forum am Ende lediglich nur noch von Mehrfachaccounts am Leben gehalten wurde, was leider auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Nichtsdestotrotz war die Zeit mit euch und auch mit dem Forum wirklich wunderbar, ich hatte sehr viel Spaß und habe mich jeden Tag gefreut, mit euch und euren Charakteren neue Abenteuer zu erleben. Ich hoffe sehr, dass es euch hier ebenfalls Spaß bereitet hat und ihr mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurück an die Zeit im Missing Paradise denken könnt. :P
Das Forum wird erstmal nicht gelöscht und die Beiträge und Grafiken damit auch behalten. Solltet ihr eure Steckbriefe oder ähnliches noch sichern wollen könnt ihr mich über das Storming Gates oder das AniMaCo erreichen, die Links zu meinen Profilen folgen unten.
Ich wünsche allen Usern, Ex-Usern und auch Gästen, die sich bei uns umgesehen haben noch eine schöne Zeit im Rollenspiel und ich bin mir sicher, dass man sich irgendwann irgendwo nochmal wieder sehen wird!
Allerliebste Grüße,
Sansai!

AniMaCo:
.water rat
Storming Gates:
.water rat
© Petite_plume, forumieren.com

Shani - Das immer fröhliche Vulpixmädchen

MP
 

Optimiert für Chrome

Herzlich Willkommen!
Du befindest dich hier im "The Missing Paradise", einem Pokémon Mystery Dungeon Rollenspiel, das auf den Spielen Team Rot und Team Blau basiert.In diesem Forum kannst du selbst in die Rolle eines Pokémons schlüpfen und gemeinsam mit anderen Abenteuer erleben. Wir haben ein Rating von 14 Jahren, was bedeutet,dass du dich erst anmelden darfst wenn du das 14 Lebensjahr erreicht hast.
Sollten wir dein Interesse geweckt haben kannst du dich hier » registrieren oder dich » einloggen.
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
» Neue Beiträge
Die neuesten Themen
» Die Clans
von Gast
Sa Feb 06, 2016 10:23 am

» Finsterforst: Ebene 1-5
von Friedrich
Do Feb 04, 2016 3:12 pm

» Nexus Island » captured freedom
von Gast
Mi Feb 03, 2016 5:04 pm

» Einladung zum Valentinsevent | Future Hearts
von Gast
Di Feb 02, 2016 6:26 pm

» Welcome to Fairy Tail! [Änderung]
von Gast
Mo Feb 01, 2016 12:09 am

» Kapitel 2 geht weiter! (Arcus)
von Gast
So Jan 31, 2016 11:58 am

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
von Gast
Fr Jan 22, 2016 2:37 pm

» Abenteuerlogbuch von Aversen
von Sansai
Do Jan 21, 2016 10:25 pm

» Perlen der Vergangenheit
von Aversen
Do Jan 21, 2016 2:54 pm

» Liebe Grüße und viele Gesuche!
von Gast
Mi Jan 20, 2016 3:27 pm

» Togameru Kage || Änderung
von Gast
Mi Jan 20, 2016 2:40 pm


Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Shani - Das immer fröhliche Vulpixmädchen   Di Jun 30, 2015 11:42 pm
Shani
Name:
"Hallo Spatz, ich bin Shani. Darf ich auch wissen wie Du heißt?"
Alter:
"Man merkt es mir vielleicht nicht unbedingt an, aber ich bin schon bereits 17 Jahre alt. Ja, ehrlich!"
Art:
"Ich bin ein Vulpix wie man unschwer erkennen kann. Aber ich weiß leider nicht, wie Deine Art aussieht."
Geschlecht:
"Ich bin ein Vulpixmädchen."
Gesinnung:
"Nein Spatz, ich bin keine Retterin. Sondern nur eine einfache Bürgerin. Aber vielleicht ändert sich das ja eines Tages?"

Aussehen
Well I've been twisting to the sun and the moon

Größe: "Da ich auf meinen Hinterpfötchen laufe bin ich etwas größer als andere Vulpix' und so messe ich 79 Zentimeter. Könnte jemand vielleicht doch mal nachmessen?"
Accessoires: "Ich trage sehr gerne Kleider und Haarschmuck wie Blumen oder Schleifen. Bestimmt sehe ich wunderschön aus! Ach ja... Diesem Vogel habe ich damals eine Buntschwinge ausgerissen, als ich versucht hatte mit ihm zu spielen. Die habe ich mittlerweile zu einem scönen Haarschmuck umgebastelt. Ich nehme an, dass sie hübsch ist..."
Sonstiges: "ich bin durch einen Unfall erblindet. Nein Spatz, Du sollst mich nicht wie ein armes und hilfloses Mädchen behandeln!"


Charakter
Your love will be Safe with me
Shani kann manchmal auf Andere einen ziemlich stillen und schüchternen ersten Eindruck erwecken oder man hat es direkt mit einer sehr kindlichen Persönlichkeit zu tun. Denn durch ihre stets verspielte, sorgenfrei und immer fröhliche Art wird das Vulpixmädchen schnell für ein kleines Kind gehalten. Ihr persönlich macht es ja nichts aus, das Feuer-Pokémon sieht es auch selber ein, findet aber spielen besser als das Gehabe der Erwachsenen. So hält sie sich nicht immer an abgemachte Regeln, versucht immer ihren eigenen Willen durchzusetzen oder vergnügt sich anderweitig. Ihre Sonnenschein-Art kann sogar in den schlimmsten Situationen sehr aufmunternd sein und als Kindskopf beweist auch Shani, das sie sehr wohl mit den Erwachsenen gleich auf ist. Denn sie hilft unheimlich gerne Anderen, egal ob sie dafür etwas bekommt oder nicht, es ist doch schließlich der Wille der zählt und nicht die Belohnungen. Sogar Undankbarkeit lässt sie mittlerweile völlig kalt, da nicht jeder diese Hilfe beanspruchen will oder eben nicht von dem kleinen Blindfuchs. Viele behandeln sie, als wäre sie verletzlich und benötige deshalb immer wieder Hilfe oder man nimmt ihr gleich jede Aufgabe direkt so ab. Auch ihre besorgte Mutter schont sie in vielen Dingen, meint es aber nur gut. Doch die Anderen sehen es halt anders und drücken ihr sogar diese Hilflosigkeit ein oder machen in beleidigender Absicht klar. Wirklich selten kann man das Fuchs-Pokémon traurig erleben oder sogar weinen sehen, denn dafür zieht sie sich lieber zurück oder bittet Anwesende solange an, bis diese endlich gehen. Schrecklicher als beim Weinen gesehen zu werden, ist das wenn andere Pokémon das Vulpixmädchen meiden. Aus einer seltsamen Laune heraus fing sie an auf den Hinterbeinen zu laufen, was für ihre Art sehr ungewöhnlich ist. Auch das Tragen von Kleidung empfinden Viele als sonderbar und machen um das sonst immer so glückliche und hilfsbereite Mädchen einen großen Bogen.
Probleme, Aufgaben oder Hindernisse löst und bewältigt sie mit Vorliebe selbstständig, um den Anderen immer wieder etwas zu beweisen. Sehr oft kommt es vor, dass sich das Mädchen dabei einfach übernimmt und letzten Endes kläglich scheitert. Mit viel Witz und Humor, aber auch mit einer gewissen Angst, versucht sie diese Fehlschläge immer wieder zu begradigen, in der Hoffnung es dann doch richtig zu machen. Nur wenn es wirklich aussichtslos ist, nimmt sie die Hilfe von Anderen an oder bittet peinlich berührt danach.




Traum: "Meine Sehkraft ist mir nicht so wichtig, Spatz. Wirklich nicht. Ich will nur jemand Wichtiges in meinem Leben haben. Jemand mit dem man lachen und streiten kann, ohne das meine Blindheit zu sehr in Vordergrund rückt."


Beruflich
There's a black crow sitting across from me
Beruf: "Ich kleiner Tollpatsch habe leider keinen Beruf. Umso mehr Zeit habe ich zum Spielen, juhu!"
Retterteam: "Nein, einem Retterteam gehöre ich nicht an. Aber gerne würde ich mal Einem beitreten."
Partner: "Bis jetzt noch niemand."


Vergangenheit
The fountain in the front yard is rusted out
Vater: "Auch mein Papa war ein Vulnona gewesen und hieß Shin, also hat man mich nach ihm benannt. Laut Mama war er etwas Besonderes. Nur war ich viel zu jung um mich an ihn zu erinnern und bis heute habe ich ihn nicht gesehen. Mama sagt, dass er wahrscheinlich damals umgekommen war, glauben will sie es dennoch nicht."
Mutter: "Meine Mama ist eine wunderschöne Vulnona, namens Kerawa. Sie ist eigentlich so gut wie immer für mich und meint es mit dem Beschützen manchmal zu gut. Mütter. Aber ich liebe sie trotzdem über alles!"
Geschwister: "Mein Bruder Chuka ist ein wenig älter als ich und ebenfalls ein Vulpix. Er kann ein ziemlicher Dickschädel sein und sorgt gerne für Ärger, aber das meint er nicht böse. Auch wenn er manchmal gemein ist, kann er im nächsten Moment sehr fürsorglich sein.
Gefährte: "Bis jetzt habe ich den Richtigen noch nicht gefunden."
Nachwuchs: "Für die Zukunft wünsche ich mir ein...zwei, vielleicht drei kleine Kinderlein."

Das immer so sorgenlos wirkende Fuchsmädchen war das zweite Kind der Vulnona Kerawa und einem unbekannten männlichen Vulnona. Anders als ihr älterer Bruder Chuka, hatte sie nie die Chance bekommen ihn richtig kennenzulernen und war noch viel zu junge gewesen, um sich an ihn erinnern zu können.
Geboren wurde sie drei Jahre nach ihrem Bruder auf dem Feuerfeld, welche sich auf einer Insel im Meer befand. Doch schon als kleiner Welpe meinte es das Leben nicht gut mit ihr und so fingen die Tragödien ab ihrem vierten Lebensjahr an. Da es sich bei ihrer alten Heimat um ein Gebiet auf einer Insel handelte, wurde es schlimmer von Naturgewalten heimgesucht als die großen Kontinente. Erdbeben, Stürme und auch Überschwemmungen waren an der Tagesordnung gewesen. Eine gigantische und lang anhaltende Regengüsse Flutwelle änderte plötzlich das Leben der kleinen Familie auf einen Schlag und ein Kampf ums Überleben begann. Der mittlerweile siebenjährige Chuka war in der Lage gewesen mit seiner Mutter mitzuhalten, während diese ihre hilflose Tochter trug. Auch die anderen Feuer-Pokémon waren dadurch in Panik geraten und durch die Unfähigkeit zu schwimmen waren sie auf der Insel gefangen. So flohen sie alle weiter in den Norden zum Weitweitberg, um den Wassermassen zu entkommen. Shin war daran beteiligt gewesen, die in Panik geratenen Pokémon zu begleiten, zu leiten und unterstützte mit aller Kraft die viel zu Schwachen. Aber genau durch diese Hilfe war es dem Feuer-Pokémon nicht mehr möglich gewesen weiter zu fliehen, als er ein Junges aus einem Erdspalt befreien wollte. Und so verlor Kerawa ihren Gefährten in den Fluten, wobei sein Tod nicht sicher festgestellt werden konnte.
Zum Trauern blieb nicht die Zeit und die nun alleinerziehende Mutter musste umso mehr auf ihre kleinen Schützlinge achtgeben. Denn am Zielort waren die vielen Flüchtlinge alles andere als willkommen gewesen. Sie durften zwar die Katastrophe an diesem schützenden Ort abwarten, sollten aber sofort wieder umkehren, wenn Das geschafft war. Shanis kindliche Neugier trieb sie weiter ins Schlamassel und so erkundigte sie das Gebiet, als sie ihrer Mutter entwischen konnte. Nur übertrat das junge Vulpix eine Grenze und sogar eine ihr unbekannte Stimme warnte sie davor weiterzugehen. Doch so verspielt und neugierig sie war, hatte sie nicht darauf gehört und schnell stand ein zu vergötterndes Wesen. Es war das legendäre Regenbogen-Pokémon Ho-Oh persönlich gewesen und all die Farben seines Gefieders, aber auch sein majestätisches Aussehen begeisterten das Kind. So wollte sie einfach nicht gehen und noch bevor Kerawa sie aus dieser misslichen Lage befreien konnte, setzte das geflügelte Feuer-Pokémon zur Bestrafung seine Blitz-Attacke ein. Das gleißende Licht reichte aus um das Vulpixmädchen erblinden zu lassen. Ein bleibender Verlust der Sehkraft ihrer Tochter, den die Mutter später festgestellt hatte. Die Geflohenen waren nicht willkommen gewesen und ausgerechnet sie musste den Zorn von Ho-Oh auf sich ziehen und sogleich spüren.
Erst im Alter von sechs Jahren wurde dem kleinen Mädchen ihre Blindheit immer mehr bewusst geworden, doch den Anblick dieses göttlichen Wesens vergaß sie nie wieder mehr. In der Zwischenzeit konnten sie sich alle wieder zurück ins Feuerfeld begeben und ihre Mutter war mit den beiden Kindern offensichtlich überfordert gewesen. Shani erhielt ihre volle Aufmerksamkeit, damit sie lernen kann zurechtzukommen. So begann Chuka nach der Aufmerksamkeit seiner Mutter zu buhlen, egal wie. Er wollte immer nur auffallen, dabei kümmerte sich das Vulnonaweibchen immer hingebungsvoll um ihren Erstgeborenen und versuchte ihn die Lage zu erklären. So geriet seine jüngere Schwester immer wieder in die Schusslinie seiner albernen Streiche.
Erst als ihr großer Bruder in die Pubertät kam, sah er seine Fehler aus der Vergangenheit ein und wurde von Tag zu Tag zu einem immer besseren Bruder für seine kleine Schwester. Vor allem dann, als sie in eine friedvolle und idyllische Stadt gezogen waren, verbrachte er viel Zeit mir ihr, um sie zu unterstützen und zu helfen. Shani fing nämlich an auf den Hinterbeinen zu laufen und behielt dieses Verhalten immer mehr bei. Schnell wurde zur Zielscheibe von Jugendlichen geworden, die sie immer wieder deshalb hänselten oder als merkwürdig regelrecht beschimpft hatten. Zum ersten Mal konnte sie wirklich auf Chukas Schutz vertrauen, aber sehr früh hatte sie den Wunsch gehabt sich selbst Respekt zu verschaffen. Sie war zwar blind aber nicht vollkommen hilflos gewesen und konnte sich ab einem Alter von 14 Jahren selber wirklich zur Wehr setzen. Sie verlor Dank ihres Bruders ihren Lebensmut nicht und wurde auch zunehmend selbstbewusster. Shani ließ sich nicht mehr so rücksichtslos behandeln und mit etwas Zeit waren all die Streitereien und Hänseleien Geschichte gewesen. Auch wenn ihre Mutter sie weiterhin liebevoll und äußerst besorgt umsorgt, sah sie in ihre Tochter ein junges, selbstbewusstes und starkes Mädchen.


Sonstiges
It's the sound of the unlocking and the lift away
Avatar: Gefunden auf Zerochan.net
Hergefunden durch: Durch eine Werbung in einem Partnerforum.
Alter: 20 Jahre alt.
Weitergabe: Nein.








Zuletzt von Shani am Mi Jul 01, 2015 1:11 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Re: Shani - Das immer fröhliche Vulpixmädchen   Di Jun 30, 2015 11:43 pm
Abenteurerpass von Shani
Inventar
Would you really rush out?
"Oh, mal überlegen was ich alles mit mir führe... Schlafsamen, Heilsamen, Sinelbeere, zwei Pirsifbeeren, einen großen und zwei normale Äpfel uuund... Nein, das war's auch schon, Spatz."


Kampfinfos
Would you really rush out for me now?
Fähigkeit: "Meine Fähigkeit nennt sich Feuerfänger und das macht mich immun gegen alle Feuer-Attacken. Sollte mich eine Feuer-Attacke treffen, steigt die Stärke meiner Attacken desselben Typs."
Trageitem: "Ich habe Blendpuder echt gerne. Nicht nur das ich glitzer wie ein Stern, auch gegenerische Angriffe gehen hin und wieder daneben."
Glut (Feuer)
"Hierbei spucke ich viele Glutstücke und damit kann ich Jemanden auch verbrennen. Außer dieser ist dagegen immun."

Konfustrahl (Geist)
"Laut meinem Bruder wird eine Lichtsäule Oder Kugel erschaffen, die bei einem Treffer Jemanden verwirren kann. Dieser Verwirrte neigt dann dazu sich selbst zu verletzen, komisch..."

Feuerwirbel (Feuer)
"Dabei speie ich Feuer aus meinem Mund, der einen Feuerkreis bildet und dauerhaft schadet. Manchmal hält diese Attacke lange, aber das kommt selten vor."

Finte (Unlicht)
"Das ist meine Lieblingsattacke! Hast du das gewusst, Spatz? Blitzschnell greife ich den Gegner mit meinen Vorderpfoten an und treffe dabei immer! Sogar trotz Blindheit!"







Nach oben Nach unten
Sansai
Normal-Rang
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
425
Auszeichnungen :
http://missingparadise.forumieren.com

Re: Shani - Das immer fröhliche Vulpixmädchen   Mi Jul 01, 2015 2:42 pm
Du müsstest dann nur noch den Link des Steckbriefs in den Profil packen. (:
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Re: Shani - Das immer fröhliche Vulpixmädchen   Mi Jul 01, 2015 3:06 pm
Dankeschön! ^^
Habe ich sofort gemacht. :>
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Charakterinfos:

Re: Shani - Das immer fröhliche Vulpixmädchen   
Nach oben Nach unten
 
Shani - Das immer fröhliche Vulpixmädchen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mein Mädchen ist weg.
» Mädchen rettet zwei Männern das Leben
» ich liebe ihn noch immer
» Sie wirft mich immer wieder aus der Bahn
» Ex entfernt sich immer weiter, hab bald keine Hoffnung mehr

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Missing Paradise :: Shani-