Hallihallo meine Lieben!
Nach längerem hin und her Überlegen und Beobachten des Forums habe ich den Entschluss getroffen, dass das "The Missing Paradise" seine Pforten bis aufs Erste schließen wird. Auch wenn der Anfang des Forums sehr vielversprechend ausgefallen war ging das Leben im Board langsam aber sicher immer mehr zurück. Trotz mehrerer Versuche von Euch und Mir ist es uns nicht gelungen, neue Gesichter für unsere Welt der Pok émon zu begeistern, was dazu führte, dass das Forum am Ende lediglich nur noch von Mehrfachaccounts am Leben gehalten wurde, was leider auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Nichtsdestotrotz war die Zeit mit euch und auch mit dem Forum wirklich wunderbar, ich hatte sehr viel Spaß und habe mich jeden Tag gefreut, mit euch und euren Charakteren neue Abenteuer zu erleben. Ich hoffe sehr, dass es euch hier ebenfalls Spaß bereitet hat und ihr mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurück an die Zeit im Missing Paradise denken könnt. :P
Das Forum wird erstmal nicht gelöscht und die Beiträge und Grafiken damit auch behalten. Solltet ihr eure Steckbriefe oder ähnliches noch sichern wollen könnt ihr mich über das Storming Gates oder das AniMaCo erreichen, die Links zu meinen Profilen folgen unten.
Ich wünsche allen Usern, Ex-Usern und auch Gästen, die sich bei uns umgesehen haben noch eine schöne Zeit im Rollenspiel und ich bin mir sicher, dass man sich irgendwann irgendwo nochmal wieder sehen wird!
Allerliebste Grüße,
Sansai!

AniMaCo:
.water rat
Storming Gates:
.water rat
© Petite_plume, forumieren.com

Zu Weihnachten wird man gezwungen

MP
 

Optimiert für Chrome

Herzlich Willkommen!
Du befindest dich hier im "The Missing Paradise", einem Pokémon Mystery Dungeon Rollenspiel, das auf den Spielen Team Rot und Team Blau basiert.In diesem Forum kannst du selbst in die Rolle eines Pokémons schlüpfen und gemeinsam mit anderen Abenteuer erleben. Wir haben ein Rating von 14 Jahren, was bedeutet,dass du dich erst anmelden darfst wenn du das 14 Lebensjahr erreicht hast.
Sollten wir dein Interesse geweckt haben kannst du dich hier » registrieren oder dich » einloggen.
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
» Neue Beiträge
Die neuesten Themen
» Die Clans
von Gast
Sa Feb 06, 2016 10:23 am

» Finsterforst: Ebene 1-5
von Friedrich
Do Feb 04, 2016 3:12 pm

» Nexus Island » captured freedom
von Gast
Mi Feb 03, 2016 5:04 pm

» Einladung zum Valentinsevent | Future Hearts
von Gast
Di Feb 02, 2016 6:26 pm

» Welcome to Fairy Tail! [Änderung]
von Gast
Mo Feb 01, 2016 12:09 am

» Kapitel 2 geht weiter! (Arcus)
von Gast
So Jan 31, 2016 11:58 am

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
von Gast
Fr Jan 22, 2016 2:37 pm

» Abenteuerlogbuch von Aversen
von Sansai
Do Jan 21, 2016 10:25 pm

» Perlen der Vergangenheit
von Aversen
Do Jan 21, 2016 2:54 pm

» Liebe Grüße und viele Gesuche!
von Gast
Mi Jan 20, 2016 3:27 pm

» Togameru Kage || Änderung
von Gast
Mi Jan 20, 2016 2:40 pm


Willy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
130
Auszeichnungen :

Zu Weihnachten wird man gezwungen   So Dez 06, 2015 5:16 pm

+001 | mit Shima
Es war Weihnachten geworden! Das große Herz des ungewöhnlich gefärbten Kecleons wollte schon vor Freude an der Luft explodieren, aber das tat es bei Arceus glücklicherweise nicht passiert ... oder etwa doch? Munter bestritt er den Weg über den festlich geschmückten Platz an, vorbei an allem, was er so passieren konnte. Er grüßte jeden, der ihm über den Weg lief, so ein grimmig blickendes Zobiris, ein seltsam-höfliches Kapilz, ei munter wirkendes Flunkifer und ein Tragosso, welches dem Fräulein hinterher eilte, ein ebenso leicht grimmig wirkendes Sengo, ein Lin-Fu und ein Sandan liefen ihm auch über den Weg, ebenso ein Geradaks, ein kleines Evoli, ein Kramurx und das fröhliche Pelipper mit seinem Sohn! Auch seinen Bruder, das Kecleon, hatte er schon gesehen und entdeckte auch ein keckerndes Alpollo wie auch ein Kindwurm und ein Psiana ... Wah! Die Stadt war so voll Leben, besonders, wenn man auch noch so ein Rayquaza zu Gesicht bekommen konnte, mh-hm! Und auch ein Zwottronin, das so fröhlich winkte, da musste das Kecleon selbst natürlich eifrig zurückwinken!
... Aber wenn er näher hinsah, dann war es durchaus nicht so fröhlich, sondern eher ein wenig panisch. Oder so. "Mein Junge, was geht?", fragte er voller Eifer, als er beschloss, näher an das Wasser-Pokémon zu gehen und es sprach sofort sein Anliegen aus.
"Ach, Herr Kecleon! Zu Weihnachten trete ich im Waisenhaus als Wichtel-Vertreter des Weihnachtsmanns auf, mit Verkleidung und allem drum und dran, und verteile Geschenke. Ich brauche noch jemanden, der meine Helferlein spielt. Ihr seht aus, als könntet ihr das perfekt!", rief er in einem Schwall und verwirrt deutete das Kecleon auf sich, aber er sprach in der Mehrzahl ... nanu?
Oh, da hatte er doch glatt die Pyroleo-Dame vergessen, die sich in seiner Nähe aufgehalten hatte? "N'abend!", begrüßte er diese und wandte sich nun an das hilfesuchende Pokémon, erwiderte im Inbrunst der Überzeugung - ganz so, als wären er und die Pyroleo-Dame schon ewig befreundet und hätten das schon tausende Mal gemacht: "Verlass dich auf uns!"
Nach oben Nach unten
Shima
Schattenjäger: Bandenleiter "Quellen"
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
86

Re: Zu Weihnachten wird man gezwungen   So Dez 06, 2015 5:44 pm
{ in der Nähe des Pokemonplatzes } mit Willy | 001
Shima hasste Weihnachten. Sie hasste das ganze Geschmücke, das Gerede von Liebe und Zusammenhalt und vor allem: den Stress. Vor allem als Mutter bedeutete Weihnachten Stress. Aber ihr kleiner Schatz war es natürlich wert - doch ab und an.. ja, da könnte sie schon auf dieses nervige Fest verzichten, keine Frage.
Doch es half alles nichts. Shima konnte den Lauf der Zeit nicht verändern und vor allem Weihnachten nicht vernichten (auch wenn sie es gerne würde). Am schlimmsten war es ja, dass sie sich nun auch noch in die Nähe des Pokemonplatzes wagen musste um zum Schwarzmarkt zu kommen - Ashka brauchte zu Weihnachten schließlich ein Geschenk und das musste Shima ihm besorgen. Sie selbst wusste natürlich, dass es den Weihnachtsmann nicht gab. Ihr Sohn jedoch wusste das noch nicht und er war auch noch viel zu jung um es zu erfahren; das wusste selbst Shima.

Das Pyroleo stapfte also gerade durch den Schnee, etwas abseits des Platzes um nicht erkannt zu werden, als plötzlich ein komisch gefärbtes Kecleon meinte, Shima überschwänglich ansprechen zu müssen. Die Dame hob eine Augenbraue und sah sich um - keiner in der Nähe, der sie erkannt hatte. Das Kecleon schien sie auch nicht zu kennen und das Zwottronin auch nicht. Na, wenigstens etwas.
"Was?", wiederholte Shima knapp und verengte kurz die Augen. Was wollten die beiden von ihr? Bei Arceus, konnte man nicht mal in Ruhe Weihnachts-Shoppen?! Das blaue Pokemon schilderte ihr sogleich sein Anliegen und sah die Löwin abwartend an.
Nach oben Nach unten
Willy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
130
Auszeichnungen :

Re: Zu Weihnachten wird man gezwungen   Mo Dez 07, 2015 6:17 pm

+002 | mit Shima
Dass die Pyroleo-Dame absolut nicht einverstanden mit der groben Übernahme des Geschehens des Kecleoons zu sein, aber das ignorierte das seltsamfarbige Pokémon natürlich direkt!
"I-Ihr würdet es echt machen ...?", fragte das Zwottronin unsicher, als es den Blick der Pyroleo-Dame so am Rande hin bemerkte. Das war doch nicht ... gerade freundlich ... oder so ... Nein, nicht wirklich ...
"Aber klar doch, heh!", rief er erfreut und stupste die Pyroleo-Dame mit seinem Ellebogen gegen das Fell (nicht gegen den Kopf oder so!) und sah sie augenzwinkernd an. Sie kannten sich tatsächlich überhaupt nicht, aber hey! Wen interessierte das schon, es war Weihnachten und seine Philosophie an Weihnachten war eindeutig: Jeder ist dein Freund! Feinde? Ist das was zu essen? Hah!
Erleichtert blickte das Zwottronin auf die beiden und nickte eifrig. "Das wäre total super von euch!", rief er aus und hastete irgendwie ... direkt davon ... und kam aber auch wieder zurück, mit zwei weihnachtlichen Mützen im Gepäck! "Bitte, kommt doch rein", forderte es seine beiden Helferlein höflichst auf und deutete auf das Waisenheim hinter sich. Sein Gesicht strahlte wirklich, immerhin hatte er nun doch zwei gefunden, die ihm helfen wollten ...!

"Let's gooooo!", rief das Kecleon enthusiastisch und setzte sich seine Mütze, die rot mit einem weißem Bommel war, auf, sah das Pyroleo neben sich grinsend an. Er hatte auch die Mütze für das eindeutig weibliche Pokémon eingesteckt und stülpte sie nun über das Haupt des vierbeinigen Pokémons. "Heh, steht dir gut - let's gooo~hooo!", sagte er fröhlich lachend, wiederholte  nur seinen Aufruf, ehe er durch den Schnee stapfte und in das Waisenheim gehen wollte.
Nach oben Nach unten
Shima
Schattenjäger: Bandenleiter "Quellen"
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
86

Re: Zu Weihnachten wird man gezwungen   Di Dez 08, 2015 3:24 pm
{ in der Nähe des Pokemonplatzes } mit Willy | 002
Wo war sie hier hinein geraten? Das durfte ja wohl nicht wahr sein. Erst ein melodramatisches Wasserpokemon und jetzt auch noch dieses nervige Kecleon. Sie hatte doch einfach nur etwas für Ashka kaufen wollen, wieso war ihr das nicht gegönnt?! Nein, stattdessen befand sie sich nun umgeben von zwei bescheuerten Pokemon, die sie eigentlich direkt verspeist hatte, wäre sie nicht gerade an diesem bestimmten Ort, sondern woanders.
War sie aber nicht, und demnach musste Shima sich in Zaum halten. Bevor sie überhaupt ein Wort sprechen konnte hatte das Kecleon ihr schon alles vorweg genommen und ihr zu allem Überfluss auch noch gegen die Schulter gestoßen. Sollte sie seinen Ellbogen jetzt abbeißen oder besser erst später? Der Blick der Dame verfinsterte sich kurz, dann verschwand das blaue Pokemon und das Kecleon setzte ihr allen ernstes eine Weihnachtsmütze auf. Shima musste ein Knurren unterdrücken, doch sie hatte sich unter Kontrolle. Wenn sie hier, direkt am Pokemonplatz, jemanden angreifen würde hätte sie schon bald die ganze Stadt aufmerksam gemacht und das war es dann mit ihr - denn auch die mächte Shima (wie sie sich selbst gern bezeichnete) konnte nichts gegen eine Überzahl in dieser Größe machen. Nun hieß es also Zähne zusammenbeißen und diesen Mist der jetzt folgte durchstehen, denn kaum, dass sie das Kecleon auf ihre gedankliche Todesliste gesetzt hatte, wurde sie bereits ins Waisenhaus gedrängt.

Über und Über voll mit Kindern. Bei Arceus, wieso nur?! Sie seufzte kurz und trottete dem Kecleon und dem anderen Pokemon hinterher, bis sie in so etwas wie einem Speisesaal angekommen waren. Hier waren alle Kinder auf dem Boden versammelt und alle starrten sie gebannt zur Tür - und als der "Weihnachtswichtel" eintrat brach ein Schwall aus Freudenrufen aus. Shima ging der Lärm auf die nerven, denn für ihre empfindlichen Ohren war das definitiv nichts, doch sie zwang sich tatsächlich zu einem Lächeln. Trotz aller Bosheit war Shima schließlich immer noch eine Mutter, und Kinder waren Wesen denen sie bei Arceus nichts tun konnte..
Aber die beiden Idioten konnten nicht von ihr erwarten etwas zu sagen. Schweigend tapste sie hinter ihnen her, bis das Zwottronin stehen blieb und den Kindern fröhlich zuwinkte. "Hallo meine Lieben! Wisst ihr wer mich schickt..?" Alle Kinder riefen im Chor natürlich die richtige Antwort. "Genau!", lachte das Zwottronin und zwinkerte kurz in die Menge. "Ich bin sein bester Hilfswichtel und wisst ihr, was ich für euch dabei habe..?"
Nach oben Nach unten
Willy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
130
Auszeichnungen :

Re: Zu Weihnachten wird man gezwungen   Di Dez 08, 2015 7:54 pm

+003 | mit Shima
Und da waren sie auch schon in der heimeligen Stube! Das Kecleon fühlte sich richtig wohl zwischen all diesen Kindern und beinahe hätte er sogar bei dem Chor, der die richtige Antwort auf die Frage des Zwottronins gesprochen hatte, mitgemacht! Ach nein, er fühlte sich einfach pudelwohl zwischen all diesen wunderbaren Menschen; und hey! Die Pyroleo-Dame schien auch gar nicht mal so grimmig zu sein wie es zuerst den Anschein hatte!
"Kannst ja doch lachen, meine Gute - heh!", grinste er flüsternd zu ihr hinüber, als sie mal einen kurzen Verschnaufmoment hatten, in denen sie nicht gerade dem Zwottronin beim Geschenkeverteilen halfen mussten; wie putzig sie sich aber alle freuten! Da wurde ihm ganz warm ums Herz und er stürzte sich nach dem kurzen Kommentar zu seiner Aufgabe zurück, Geschenke verteilen!

Er drückte jedem mit einem Augenzwinkern etwas in die Hand und freute sich diebisch, wenn sich auch die kleinen Kinder freuten! Da war es für ihn nicht verwunderlich, dass das Zwottronin diese Aufgabe Jahr für Jahr machte und der scheinbar und ganz offensichtlich nicht überdrüssig wurde!
"Danke ...", flüsterte gerade ein kleines Pokémon, ganz heiser vor Freude und das Kecleon konnte es einfach nicht lassen, es einmal ausgiebig zu knuddeln ...
"Alter Freund, immer doch!", rief er fröhlich aus und sah aufmunternd und heiter zu der Pyroleo-Dame hinüber. "Sag doch auch was, nicht so still hier, heh!", forderte er sie sofort einmal weiter auf und nickte eifrig. Eigentlich hatte sie ... kaum etwas bis hierhin gesagt, oder ...? Das war aber komisch!

Als die gesamte Feier zu Ende war, gesellte sich das Kecleon noch einmal zur Seite der Pyroleo-Dame, nachdem er sich ausgiebig beim Zwottronin für diese wundervolle Erfahrung bedankt und auch viel Danke kassiert hatte. "Wie heißt du eigentlich, heh? Ich hab' dich hier nicht oft gesehen!", plapperte er sie sofort wieder weiter zu und sein Kopf wippte leicht im Rhythmus der Weihnachtsmusik, die er bis eben gehört hatte, die zwar nicht mehr lief, aber immer noch in seinem Kopf war.
Nach oben Nach unten
Shima
Schattenjäger: Bandenleiter "Quellen"
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
86

Re: Zu Weihnachten wird man gezwungen   Do Dez 10, 2015 8:54 pm
{ in der Nähe des Pokemonplatzes } mit Willy | 003
Hier stand sie also, Geschenke verteilend zwischen einer Horde Kinder mit einer Weihnachtsmütze auf dem Kopf und an der Seite eines komisch gefärbten Kecleons. Wenn das auch nur irgendjemand von ihren Kollegen wüsste, sie würde sich vermutlich.. nun, nicht in Grund und Boden schämen, das tat Shima nicht, aber.. sie wäre auf jeden Fall wütend. Noch wütender als sie jetzt schon war. Wenn das Kecleon wüsste wer sie war würde es sie vermutlich auch nicht mehr ganz so mit offenen Armen behandeln, doch Shima entschloss sich dazu, ihn erst einmal in diesem Glauben zu lassen. Es wäre vor allem auch besser für sie, wenn sich nicht direkt rumsprach, dass sie sich in der Stadt aufgehalten hatte. Hinterher würden sie sie noch suchen und das brachte dann Ashka in Gefahr - nein, besser nicht.
Shima seufzte kurz. Sie konnte schlecht die Geschenke verteilen, schließlich musste sie auf all ihren Pfoten stehen, also hatte sie sich die Aufgabe ausgesucht, den Sack festzuhalten. Mit dem Maul. Mit ihren langen, scharf blitzenden Fangzähnen. Die Lefzen waren nicht unabsichtlich ein wenig gehoben während sie jedes Kind genau musterte, das sich dem Kecleon näherte, doch offenbar war die Vorfreude auf ein Geschenk größer als die Sorge darum, ob die großen Zähne wohl wehtaten wenn man sie nutzte. Ihr Nüstern blähten sich kurz auf und sie seufzte aus, dann sprach Willy sie an.
Sie solle also auch mal etwas sagen. Klar, wieso nicht, so mit einem Sack im Maul? Sie hob eine Augenbrauen und schüttelte den Kopf. Solle das Kecleon sich von ihr aus die Zunge fusselig Reden, sie würde das nicht tun. Ab und an musste Shima sogar ein Augendrehen unterdrücken so, wie das Kecleon mit den Kindern sprach. Bei Arceus, die Kinder waren doch nicht beschränkt oder so, warum sprach er dann so mit ihnen? Wie auch immer.

Zum Glück war das alles recht schnell vorbei gewesen. Shima hatte verdammte Kopfschmerzen von dem Lärm und der schrecklichen Weihnachtsmusik die die ganze Zeit über gespielt hatte (den Ohrwurm hatte sie bestimmt noch bis Morgen..) und war gerade dabei endlich abzuhauen, als das Kecleon sie (mal wieder) aufhielt. Gut, es wollte also wissen wie sie hieß. Langsam war die Pyroleo-Dame wirklich genervt, und so wandte sie sich zu dem bunten Vogel um und hob die Lefzen zu einem Grinsen. "Shima.", war die Antwort und sie hob amüsiert die Augenbrauen. Bevor er hätte reagieren können hatte sich das Pyroleo bereits wieder umgedreht und war durch die Tür des Waisenhauses hindurch gelaufen - zurück in den kalten Schnee und so schnell wie Möglich weg von der Stadt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Charakterinfos:

Re: Zu Weihnachten wird man gezwungen   
Nach oben Nach unten
 
Zu Weihnachten wird man gezwungen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich hasse Weihnachten!!!
» . . . mir täglich mehr bewusst wird, was ich will . . .
» Weihnachten/Silvester und KS?!
» Wird sie sich melden?
» Wird sie ihren Engel zurücknehmen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Missing Paradise :: Weihnachtszeit!-