Hallihallo meine Lieben!
Nach längerem hin und her Überlegen und Beobachten des Forums habe ich den Entschluss getroffen, dass das "The Missing Paradise" seine Pforten bis aufs Erste schließen wird. Auch wenn der Anfang des Forums sehr vielversprechend ausgefallen war ging das Leben im Board langsam aber sicher immer mehr zurück. Trotz mehrerer Versuche von Euch und Mir ist es uns nicht gelungen, neue Gesichter für unsere Welt der Pok émon zu begeistern, was dazu führte, dass das Forum am Ende lediglich nur noch von Mehrfachaccounts am Leben gehalten wurde, was leider auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Nichtsdestotrotz war die Zeit mit euch und auch mit dem Forum wirklich wunderbar, ich hatte sehr viel Spaß und habe mich jeden Tag gefreut, mit euch und euren Charakteren neue Abenteuer zu erleben. Ich hoffe sehr, dass es euch hier ebenfalls Spaß bereitet hat und ihr mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurück an die Zeit im Missing Paradise denken könnt. :P
Das Forum wird erstmal nicht gelöscht und die Beiträge und Grafiken damit auch behalten. Solltet ihr eure Steckbriefe oder ähnliches noch sichern wollen könnt ihr mich über das Storming Gates oder das AniMaCo erreichen, die Links zu meinen Profilen folgen unten.
Ich wünsche allen Usern, Ex-Usern und auch Gästen, die sich bei uns umgesehen haben noch eine schöne Zeit im Rollenspiel und ich bin mir sicher, dass man sich irgendwann irgendwo nochmal wieder sehen wird!
Allerliebste Grüße,
Sansai!

AniMaCo:
.water rat
Storming Gates:
.water rat
© Petite_plume, forumieren.com

Die südlichen Klippen - Seite 2

MP
 

Optimiert für Chrome

Herzlich Willkommen!
Du befindest dich hier im "The Missing Paradise", einem Pokémon Mystery Dungeon Rollenspiel, das auf den Spielen Team Rot und Team Blau basiert.In diesem Forum kannst du selbst in die Rolle eines Pokémons schlüpfen und gemeinsam mit anderen Abenteuer erleben. Wir haben ein Rating von 14 Jahren, was bedeutet,dass du dich erst anmelden darfst wenn du das 14 Lebensjahr erreicht hast.
Sollten wir dein Interesse geweckt haben kannst du dich hier » registrieren oder dich » einloggen.
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
» Neue Beiträge
Die neuesten Themen
» Die Clans
von Gast
Sa Feb 06, 2016 10:23 am

» Finsterforst: Ebene 1-5
von Friedrich
Do Feb 04, 2016 3:12 pm

» Nexus Island » captured freedom
von Gast
Mi Feb 03, 2016 5:04 pm

» Einladung zum Valentinsevent | Future Hearts
von Gast
Di Feb 02, 2016 6:26 pm

» Welcome to Fairy Tail! [Änderung]
von Gast
Mo Feb 01, 2016 12:09 am

» Kapitel 2 geht weiter! (Arcus)
von Gast
So Jan 31, 2016 11:58 am

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
von Gast
Fr Jan 22, 2016 2:37 pm

» Abenteuerlogbuch von Aversen
von Sansai
Do Jan 21, 2016 10:25 pm

» Perlen der Vergangenheit
von Aversen
Do Jan 21, 2016 2:54 pm

» Liebe Grüße und viele Gesuche!
von Gast
Mi Jan 20, 2016 3:27 pm

» Togameru Kage || Änderung
von Gast
Mi Jan 20, 2016 2:40 pm


Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Re: Die südlichen Klippen   Sa Aug 01, 2015 11:22 pm
Es schien wohl nicht daran zu liegen das er gerne wie Katzen schleichen wollte nein. Sondern es war ein ganz anderer Grund bei ihm den er könnte sich in dieser Beziehung sowieso nicht ändern da es in der Natur der Drachenpokémon liegt denn Kontakt direkt zu suchen. Nun Zola verstand das, jedoch beantwortete das nicht ihre Frage was er den nun gegen Katzenpokémon hatte? Deswegen war sie nun froh das er ehrlich war und er ihr seine Meinung dazu sagte. Denn angeblich mag er es nicht wen man sich einfach so an ihn heranschleicht was er vorher aber schon gesagt hat. Aber es gab noch ein Grund und zwar war dies das allgemeine Verhalten der Katzen. Das klippern mit den Augen, dass bezirzen mit ihren schnurren und das umlegen ihres Schweifes. So wie die Katzenpokémon denken sie seihen Prinzssinen und alles ander unter ihnen hat keine Würde deswegen mag Kanat diese nicht und so verstand es Zola, wohl hatte er gerade Kontakt mit einer arroganten Mieze und nun hatte er so ein Bild über alle Katzen. Nun Zola war da etwas anderst auch wen sie eine Eitle Seite besitzte aber ansonsten ist sie eigentlich gut mit beiden Füssen auf den Boden geblieben. "So ist das also..." Plötzlich lächelt dabei Zola wieder und schloss die Augen, während ihre Ohren wieder aufrecht standen. Ein strahlen überkam nun wieder ihr Gesicht was wohl Kanat nun irritieren sollte den schliesslich hat er nur schlechtes über ihre Art gesagt. "Nun dann hab ich ja noch Chancen dir zu zeigen das nicht jeder so ist...nun zumindest ich nicht ich stehe gut mit beiden Pfoten im Leben..." Nur positives, den das mit ihrer etwas Eitlen Seite ließ sie mal lieber hier erstmal aus dem Spiel den sonst würde er sich wohl kaum weiter mit ihr unterhalten. Dabei konnte sie dafür nichts den ihre Mutter hat ihr da leider etwas die Gene mitgegeben....

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Re: Die südlichen Klippen   So Aug 02, 2015 10:46 am
Der Drache erwartete eigentlich das Zola nach seinen Worten in Tränen ausbrechen würde. Bei seiner Antwort hielt er sich nicht zurück, es klang eher so als würde er seinen Frust endlich von der Seele sprechen und so wie sie zuvor auf seine Worte reagierte konnte das nicht gut ausgehen. Aber lügen und sagen Katzenpokemon seien toll und er hätte nichts gegen sie? Das konnte er nicht. Schon das Lob auszusprechen klappte bei ihm nur gezwungenermaßen. Bei einer Lüge würde er es etwa gar nicht bis zum Ende schaffen zu sprechen oder ihm würde die ganze Zeit übel dabei sein. Es ging nicht darum sie absichtlich zu verletzen, er mochte es einfach nicht zu lügen. Wenn man ihm über Drachen Pokemon erzählte wollte er auch keine Lügen hören – wobei er allerdings, im Gegenteil zu ihr, sofort ausrasten würde wenn jemand ein schlechtes Wort über sie verlor. Es würde ihn nicht traurig machen, sondern wütend.
Die Katze reagierte anders als erwartet. Sie hob ihre Augen und lächelte. Er blinzelte. Sie lächelte immer noch. Noch mal. Sie lächelte immer noch. Zola hat schon gehört was er gesagt hat, oder? Ihr Gesichtsausdruck könnte einem meinen lassen ihrer Art wären gerade Komplimente gemacht worden anstatt sie zu kritisieren.
Sie wollte ihm zeigen das nicht jeder so war. Das mochte sein, doch hat ihn das, was er bisher zu sehen bekam, nicht vom Gegenteil überzeugt. Erwähnte er eigentlich auch die Launenhaftigkeit dieser Pokemon? Er war doch ziemlich perplex darüber wie schnell sich ihre Stimmung von traurig wieder auf wütend wechseln konnte und sie keinerlei Wut ihm gegenüber zeigte. Sie setzte ihre Energie lieber dafür ein ihm zu beweisen das sie anders war. Damit fing sie schon mal gut an, den er erwartete entweder das sie in Tränen ausbrach oder ihm fauchend das Gesicht zerkratzte. Also dem Snobilikat konnte er solche Worte nicht sagen, ohne um sein Leben fürchten zu müssen.
Kanat erhob sich vom Boden und sammelt sein inzwischen wieder trockenes Halstuch auf. „ Na schön. Dann komm morgen bloß nicht zu spät zum Pelipperbrett“, sagte er streng und überspielte damit seine Verwirrung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Re: Die südlichen Klippen   So Aug 02, 2015 3:22 pm
Kanat war überraschend lange still wohl war er jetzt wirklich irritiert über Zolas plötzlichen Stimmungswechsel von traurig zu fröhlich, denn er hat schlesslich nur schlechtes gesagt und wohl erwartet das Zola nun losheult doch nicht sie. Es war Kanats ehrliche Meinung uns sie mocht ehrliche Pokémon. Also hat Kanat allgemein einen guten Eindruck bei ihr hinterlassen und so auch noch einen Auftrag eingesackt, obwohl dabei leider keine Pokés heraussprangen. Nun jeder Anfang war nun halt schwer aber Zola war es zu Beginn eher wichtig einen Kundenkreis aufzubauen und dann musste sie es halt Gratis machen. Wen sie ihm so helfen kann und er später darüber glücklich war war es das eh allgemein Wert den Auftrag zu machen und dazu durfte sie mal eine Rettermission miterleben. Was sie wohl alles bei den Anschlagbrett erwartet? Wer weis, vielleicht konnte sie nebenbei dort noch irgendeinen Job aufschnappen, schliesslich brauchte sie einen Übergang jetzt wo sie durch Kanat kein Geld verdiente. Doch vielleicht hatte sie dann neben den Job doch noch Glück das sie irgendjmand mit Geld angagieren wollte. "Oh ich werde ganz sicher pünktlich sein Kanat..." meinte sie lächelnd zu ihm als er sagte das sie morgen ja nicht zu spät zur Pelipper Post kommen sollte. "Also um 6:00 Uhr morgens?" Sie musste ja Wissen um welche Uhrzeit. Damit sie pünktlich aufstand damit sie nicht zu spät zum treffen kommt. "Aber Kanat jetzt bin ich auch ehrlich...im Grunde genommen war ich gar nicht traurig als du mir sagtest was dir an den Katzenpokémon nicht passt...hihihihi ich wollte nur deine Reaktion sehen und auch deine ehrliche Meinung dazu hören und du gefällst mir..." Sie berührte nun kurz mit der Pfote seine Nasenspitze und grinst kurz. Ließ aber schnell wieder ab und drehte sich nun weg von ihm bis sie kurz zu ihm zurückschaut. "Ich bin nämlich sehr neugirig was die verschiedenen Seiten eines Pokémons angeht...und dann teste ich das manchmal etwas aus ich war nicht schlecht oder? Aber nimm es nicht persöndlich..." Sie kicherte kurz. Drehte sich nochmal zu ihm und nahm nun ihre Kontaktkarte hervor um sie ihm gleich in die Hand zu geben. "Hier hast du meine Karte dann weist du auch wo du mich findest...hihihi ist nicht zu verfehlen ist ganz in der nähe des Grossen Weihers..."

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Re: Die südlichen Klippen   So Aug 02, 2015 6:48 pm
Sechs Uhr, war das früh genug? Je früher desto besser, jedoch musste er mit seiner Begleitung nicht darauf achten den besten Auftrag abzustauben, sondern einen wo sie nicht all zu sehr in Gefahr geraten konnte. Ihm schwebte ein lockerer Auftrag zu. Daher gab es keinen Grund zu Eile, trotzdem schadete es nicht früh zum Brett zu gehen. Also folgte ein Nicken. Morgen um sechs Uhr stand ein neuer Auftrag an. Er glaubte ihr einfach mal das sie pünktlich da sein wird, da sie so die einmalige Möglichkeit bekam zu sehen wie Retter agierten, wenn nicht war das auch nicht schlimm. Er musste so oder so Aufträge erfüllen und anderen Pokemon helfen.
Was dann folgte brachte ihn allerdings einmal mehr außer Fassung. Sie hatte nur so getan als sei sie über seine traurig gewesen. Dann war das alles nur gespielt? In seinen Augen sah es so echt aus, die gesenkten Ohren und die traurige Stimme. Das war alles gar nicht echt gewesen? Der Blaue spürte wie sich Wut in seinem Kopf sammelte. Nicht einfach nur Wut, sondern rasende Wut. Dieses mal würde er es nicht bei anschreien belassen, für diese Fassade würde sie eine Kopfnuss von ihm bekommen und zwar eine ordentliche. Er konnte Lügen überhaupt nicht ab und sie hat ihm so eine falsche Nummer vorgespielt nur um seine Meinung über Katzenpokemon zu erfahren. Als wenn er die in einem normalen Gespräch nicht gesagt hätte. Das sie am Ende noch sagte er gefalle ihr hörte er gar nicht mehr. Sein Kopf bereitete sich bereits darauf vor gleich auf ein Ziel zu treffen und es meterweit hochzuschmeißen, am besten ins Wasser. Katzen mochten Wasser doch so sehr.
Bevor er jedoch dazu kam lag auf einmal eine Pfote auf seiner Nase. Nicht lange, doch lange genug um ihn aus seinem Konzept zu bringen. Nicht persönlich nehmen, das sagte sie so einfach. Ihr würde es auch nicht gefallen wenn man ihr etwas vorspielen würde, wenn er gesagt hätte Katzenpokemon seien wie Schatten, die ihre Gegner von hinten besiegten ehe diese bemerkten was mit ihnen geschah. „ Tue. So etwas. Nie. Wieder“, drohte er mit abgehackter wütender Stimme, betonte dabei jedes Wort. Seine Wut war ein wenig verraucht, so dass er nicht mehr auf sie losgehen wollte. Sauer war er aber immer noch. Das sie ihn so getäuscht hat war etwas was er nicht so schnell vergessen wird, besonders weil er jetzt gar nicht mehr sagen konnte wann sie etwas ehrlich meinte oder nur etwas vorspielte. Wie sollte man den so Vertrauen fassen, wie sie vorhin es noch wollte? Seine Vertrauenspunkteliste lag jedenfalls nun bei minus zwanzig Punkte.
„ Hm“, machte er nur als sie ihm seine Karte gab und erzählte wo ihr zuhause lag. Das er dort jemals hingehen würde lag in diesem Moment in weiter ferne. „ Wir sehen uns dann Morgen“ Mit diesen Worten machte Kanat sich auf den Heimweg zurück in die Stadt und während seine Wut sich mit Enttäuschung vermischte merkte er gar nicht, dass seine Kopfschmerzen während ihrer Unterhaltung irgendwann einfach verschwunden waren...

Tbc: ???
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Re: Die südlichen Klippen   So Aug 02, 2015 9:01 pm
Kanat war einverstanden und nickte dazu, also war nun 6:00 Uhr morgens die genaue Zeit die sie am Brett sein musste und sie würde da sein "Alles klar!..." meinte Zola glücklich und bewegte wieder etwas ihren Schweif, jedoch war Kanat nun umso mehr aus der Fassung als er erfuhr das Zola die Traurigkeit nur gespielt hat und sie war sich sicher nach dem Charakter den sie etwas kennengelernt hat das sich jetzt in ihm bestimmt eine wahnsinnige Wut aufbaute. Nun dies lag ja nicht in ihrer Absicht, weswegen sie auch meinte das er das nicht persöndlich nehmen soll aber durch diese Reaktion wusste sie nun ganz genau was sie nun bei ihm durfte und was nicht und das würde sie auch Umsetzen. Klar hatte Kanat nun davon keine Ahnung und bestimmt hat er nun das Vertrauen in ihr etwas verloren, sie würde es aber wieder aufbauen mit dem was sie nun wusste und als er mit unterdrückter Wut nun meinte das sie das nie wieder tun soll nickte sie und lächelt "Versprochen großes Katzenehrenwort..." Und das war auch ihr ernst, selbst wen es Kanat noch nicht wusste oder gar nicht daran glaubte. Er wird aber spätestens von ihrem Vertrauen überzugt sein wen sie ihr Auftrag für ihn erledigt hat, aber würde sie es natürlich auch morgen versuchen etwas besser aufzubauen. "Ja bis morgen...ich freu mich schon..." sagte Zola dazu glücklich und sie war gespannt ob er irgendwann eines Tages bei ihrem Haus vorbeikommen wird. Er ging nun sein Weg verließ die südlichen Klippen und Zola blickte ihm hinterher.

Mit der Zeit wendet sie sich dann aber wieder ab und blickte nochmal kurz über den Fluss, beobachtet das glitzernde Wasser durch die Sonne und schloss dann die Augen zur Hälfte. Sie schien dabei kurz in sich zu gehen und dachte an ihren Vater. Sie hoffte wirklich das es ihm gut ginge und seufzte dann kurz, ja sie konnte nicht leugnen das sie ihn vermisste. Vater ich hoffe dir geht es gut...gedulde dich einfach noch ein wenig und halte durch...ich versuche wirklich mein möglichstes... Sie berührt nun ihr Halstuch und schloss die Augen dachte an den Tag an dem sie es von ihm bekommen hat. Wann war das nochmal? Ach ja befor er die Familie entgültig verlassen hat und sie hier in diesr Stadt zurückgelassen hat, auch ihr Bruder hatte so eines bekommen nur war seines natürlich blau. Ihre Mutter dagegen hatte eine wunderschöne goldene Rubinkette von ihrem Vater erhalten die ein Symbol ihrer Verbindung war, deswegen legt sie diese auch fast nicht mehr ab und trägt sie sogar bei ihre Shoutings. Hüttete sie wie ihren Augapfel, denn diese Kette wurde beinahe schon ein Kennzeichen ihrer Mutter und brachte ihr auch so besonderen Ruhm ein. Ob das von ihren Vater wohl geplant war? Sie musste schmunzeln wen sie daran dachte und es tatsächlich stimmte, aber währe das wohl auch auf eine Art typisch Vater. Sie öffnet aber nun die Augen und erhebte sie wieder um dann sich langsam auf den Weg zurück in ihr Haus zu machen. Sie sollte vielleicht die noch verbliebene Zeit nutzen um einige Dinge zu packen damit sie morgen nicht allzusehr in Stress kam und verschwand so von den südlichen Klippen.

tbc: Die Pelipper-Post
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Charakterinfos:

Re: Die südlichen Klippen   
Nach oben Nach unten
 
Die südlichen Klippen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Zwischen Klippen sind immer Abgründe
» steile Klippen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Missing Paradise :: Süden-