Hallihallo meine Lieben!
Nach längerem hin und her Überlegen und Beobachten des Forums habe ich den Entschluss getroffen, dass das "The Missing Paradise" seine Pforten bis aufs Erste schließen wird. Auch wenn der Anfang des Forums sehr vielversprechend ausgefallen war ging das Leben im Board langsam aber sicher immer mehr zurück. Trotz mehrerer Versuche von Euch und Mir ist es uns nicht gelungen, neue Gesichter für unsere Welt der Pok émon zu begeistern, was dazu führte, dass das Forum am Ende lediglich nur noch von Mehrfachaccounts am Leben gehalten wurde, was leider auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Nichtsdestotrotz war die Zeit mit euch und auch mit dem Forum wirklich wunderbar, ich hatte sehr viel Spaß und habe mich jeden Tag gefreut, mit euch und euren Charakteren neue Abenteuer zu erleben. Ich hoffe sehr, dass es euch hier ebenfalls Spaß bereitet hat und ihr mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurück an die Zeit im Missing Paradise denken könnt. :P
Das Forum wird erstmal nicht gelöscht und die Beiträge und Grafiken damit auch behalten. Solltet ihr eure Steckbriefe oder ähnliches noch sichern wollen könnt ihr mich über das Storming Gates oder das AniMaCo erreichen, die Links zu meinen Profilen folgen unten.
Ich wünsche allen Usern, Ex-Usern und auch Gästen, die sich bei uns umgesehen haben noch eine schöne Zeit im Rollenspiel und ich bin mir sicher, dass man sich irgendwann irgendwo nochmal wieder sehen wird!
Allerliebste Grüße,
Sansai!

AniMaCo:
.water rat
Storming Gates:
.water rat
© Petite_plume, forumieren.com

Von Geschichten und Keksen

MP
 

Optimiert für Chrome

Herzlich Willkommen!
Du befindest dich hier im "The Missing Paradise", einem Pokémon Mystery Dungeon Rollenspiel, das auf den Spielen Team Rot und Team Blau basiert.In diesem Forum kannst du selbst in die Rolle eines Pokémons schlüpfen und gemeinsam mit anderen Abenteuer erleben. Wir haben ein Rating von 14 Jahren, was bedeutet,dass du dich erst anmelden darfst wenn du das 14 Lebensjahr erreicht hast.
Sollten wir dein Interesse geweckt haben kannst du dich hier » registrieren oder dich » einloggen.
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
» Neue Beiträge
Die neuesten Themen
» Die Clans
von Gast
Sa Feb 06, 2016 10:23 am

» Finsterforst: Ebene 1-5
von Friedrich
Do Feb 04, 2016 3:12 pm

» Nexus Island » captured freedom
von Gast
Mi Feb 03, 2016 5:04 pm

» Einladung zum Valentinsevent | Future Hearts
von Gast
Di Feb 02, 2016 6:26 pm

» Welcome to Fairy Tail! [Änderung]
von Gast
Mo Feb 01, 2016 12:09 am

» Kapitel 2 geht weiter! (Arcus)
von Gast
So Jan 31, 2016 11:58 am

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
von Gast
Fr Jan 22, 2016 2:37 pm

» Abenteuerlogbuch von Aversen
von Sansai
Do Jan 21, 2016 10:25 pm

» Perlen der Vergangenheit
von Aversen
Do Jan 21, 2016 2:54 pm

» Liebe Grüße und viele Gesuche!
von Gast
Mi Jan 20, 2016 3:27 pm

» Togameru Kage || Änderung
von Gast
Mi Jan 20, 2016 2:40 pm


Schehezerade
Traumläufer: Mitglied [Normal]
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
170
Auszeichnungen :

Von Geschichten und Keksen   Mo Nov 30, 2015 7:44 pm

+001 | mit Sansai
"Komm, komm, komm, komm, komm schon!", hetzte das aufgeregte Flunkiferfräulein ihren Partner, das Tragosso mit dem Namen Sansai. Überall lag pudriger Schnee und ihr persönlich machte es ja nicht so viel aus! Stolz sah sie also ihrem Partner entgegen, der hinter ihr sein müsste und grinste einmal breit. Sie hatten einen Auftrag bekommen und dieser war gar nicht mal so verkehrt, wie sie fand! Es ging ja "nur" darum, Plätzchen zu backen! ... Doch ob einer von diesen beiden ein Backtalent besaß, das hatte noch niemand wirklich festgestellt, ha ha ... geklärt hatten sie diese Frage auf jeden Fall nicht, so laut, wie das Flunkiferfräulein einmal mehr geworden war, als sie den Auftrag hatte aushängen sehen.
"Wir schaffen das!", gab sie zuversichtlich von sich und hatte ihre beiden kleinen Hände zu zwei soliden Fäusten geballt, die sogleich auch einmal ihren Ritt durch die Luft genießen durften. Es war nicht mehr weit zu dem zu Hause von Evyn, dem kleinen putzigem Racker von Emolga!

"Guten Tag!", sagte sie strahlend, als ihr die Türe aufgemacht wurde und sogleich auch einmal ihr Auftraggeber in der Tür erschien. Das Emolga sah erst ein wenig verschüchtert aus, als es aber erkannte, wer da war, lächelte es schon viel fröhlicher.
"Guten Tag, Schehezerade und Sansai!", gab es mit dem Kopf wippend von sich und lud die beiden von der draußen herrschenden Kälte ein, doch weiter nach in das Haus zu kommen - immerhin würden sie jetzt nicht in dem Flur backen! ... Oder doch? Schnell schlug sich Schehezerade diesen Gedanken aus dem Kopf; was für einen Unsinn sie auch nur wieder dachte!
Munter folgte sie also dem Emolga in die Küche.
Nach oben Nach unten
Sansai
Normal-Rang
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
425
Auszeichnungen :
http://missingparadise.forumieren.com

Re: Von Geschichten und Keksen   Mo Nov 30, 2015 8:26 pm
{ im Haus von Evyn } mit Schehezerade | 001
"Ooouuooh, warte doch..", keuchte das Tragosso während es verzeifelt versuchte, mit seiner Partnerin dem Flunkifer Schritt zu halten. Wusste sie etwas nicht wie unheimlich schwer es war, mit so kleinen Füßchen (und Beinen) wie Sansai sie hatte durch Schnee zu laufen?! Vor allem in der Geschwindigkeit, und es war auch so unglaublich kalt.. Aber kaum, dass Schehezerade gehört hatte, dass ein gewisses Emolga namens Evyn Hilfe beim Backen brauchte war das Flunkifer schon Feuer und Flamme gewesen und hatte Sansai ohne weiteres gepackt und mitgezerrt (metaphorisch).
Sansai verstand aber doch rein gar nichts vom Backen..! Er hatte noch nicht mal jemals einen Ofen bedient, und nun sollte er tatsächlich backen?! Die Hoffnung lag eher darauf, dass Schehe Ahnung davon hatte wie man backte.. aber.. naja.. so sicher war Sansai sich da auch nicht..! Vielleicht hatte Evyn ja wenigstens ein Rezept oder so, das würde es bestimmt einfacher machen... Allerdings.. Irgendwie klingelte es in Sansais Hinterkopf, dass Evyn keinen Ofen hatte.. oder.. er kaputt war oder so.. oder spielte nur seine Fantasie verrückt?

"Guten Tag!", begrüßte Sansai das Emolga beinahe gleichzeitig mit seiner Partnerin und hob die Hand zu einem Salut zu seiner Stirn. Das kleinere Pokemon (endlich mal!) musterte die beiden zögernd, brach jedoch schon bald in das selbe Strahlen aus wie Schehezerade - na das konnte ja was werden, mhm..
Evyn lud sie hinein und das Retterteam betrat die gute Stube, sie konnten ja schlecht draußen backen. Das Pokemon führte sie in die Küche, wo (zu Sansais Glück) alles bereits auf dem Tisch stand. Schränke durchsuchen mussten sie also nicht mehr..!
"Ich habe das Rezept von meiner Omi bekommen! Leider konnte sie mir aber heute nicht helfen, aber dafür seid ihr ja da!", rief Evyn aufgeregt und machte in der Luft einen Salto. "Aber mein Ofen ist kaputt. Also, glaube ich.. hehe.. wir müssen also dann schauen wie wir die Kekse backen!" Doch das schien ihn wohl keinesfalls nieder zu schlagen. Stattdessen schnappte das Emolga sich den Zettel mit dem Rezept und sah abwartend zwischen den beiden hin und her. "Zuerst steht da: 300 Gramm Mehl."

Sansai sah sich um. Auf dem Tisch standen so viele Tüten, Behälter, Dosen, Schüsseln und so weiter.. was war davon bitte das Mehl..? "Hmm!", meinte er jedoch enthusiastisch und schnappte sich eine Tüte auf der dick und fett "MEHL" stand. "Und wie wiegen wir das ab?" Fragend sah er zu seiner Partnerin.

Nach oben Nach unten
Schehezerade
Traumläufer: Mitglied [Normal]
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
170
Auszeichnungen :

Re: Von Geschichten und Keksen   Di Dez 01, 2015 7:14 pm

+002 | mit Sansai
Selbst wenn die Frage, ob jemand von den beiden backen konnte, nie wirklich geklärt wurde, brachte der Enthusiasmus des Flunkifers das Team wohl in eine Lage, aus der man sich schlecht galant herausreden konnte. Das Flunkiferfräulein wollte und wollte wohl einfach genau, exakt diese Mission machen - und das hatten sie eben jetzt auch gefälligst zu tun! Auch wenn es normalerweise eine Gruppenentscheidung war ... An Weihnachten waren so manche Dinge besonders.

Und dann kam die große Frage, nachdem die beiden Retter eingelassen wurden und fit dafür waren, aus Mehl und allerlei anderen Zutaten, die freilich schon gut auf dem Tisch standen, einen leckeren Keksteig zu machen! ... Nur wie wog man etwas ab. "Habt ihr eine Waage, Kleiner?", fragte sie in einem ruhigem Ton das Emolga; die Bezeichnung "Kleiner" war hier alles andere als böse gemeint! Das Elektro-Pokémon überlegte.
"Ich glaube schon ...", sagte er und machte sich sofort daran, etwas zu kramen. Derweil studierte Schehezerade einfach einmal die Zutatenliste und nickte vergnügt, als sie sah, das wirklich alles schon bereit gestellt waren. Während das Emolge noch suchte ud suchte, machte sie sich schon daran, ein paar Eier beiseite zu legen und noch ein paar abzählbare Sachen zu nehmen; jene, die man eben nicht unbedingt abwiegen müsste.
Die Sache mit dem Ofen wollte bis hierhin wohl keiner erwähnen ...

"Da ist die Waage!", verkündete das Emolga und präsentierte den Rettern ... eine absolut altmodische Waage mit den zwei Schalen, wo man in die eine das abzuwiegende Etwas und in dem anderem passende Gewichte legen muss. Schehezerade nahm die Waage dem kleinem Emolga ab und stellte sie auf den Tisch. Mit großen Augen wurde sie bemustert und dann sah sie grinsend zu ihrem Partner herüber.
"So, deine Aufgabe!", verkündete sie kurzerhand und klopfte ihm einmal ermutigend auf den Rücken!
Nach oben Nach unten
Sansai
Normal-Rang
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
425
Auszeichnungen :
http://missingparadise.forumieren.com

Re: Von Geschichten und Keksen   Do Dez 03, 2015 2:40 pm
{ im Haus von Evyn } mit Schehezerade | 002
Sansai hielt sich eher zurück als es darum ging, eine Waage zu suchen und den ganzen Rest zu.. sortieren. Oder was auch immer die beiden verrückten Pokemon da gerade taten..!
Stattdessen sah das Tragosso sich prüfend um auf der Suche nach etwas, was man auch als Ofen bezeichnen konnte - Fehlanzeige. Wenn Evyn nicht zufällig eine Sonderanfertigung als Ofen nutzte war hier in diesem Raum tatsächlich kein Ofen. Wie wollten sie dann backen..? Sansai runzelte die Stirn und seufzte kurz. Die Hände wurden in die Seite gestemmt und Schehezerade unabsichtlich nachdenklich angesehen - oder viel mehr: durch sie hindurch gesehen, während sie die Zutatenliste durchging.

Evyn holte ein altes Teil aus dem Schrank, das vermutlich älter war als der Welsar-Weiher, aber.. man musste sich eben mit dem zufrieden geben was man hatte! Der junge Knabe streckte seiner Partnerin kurz die Zunge heraus, dann schnappte er sich die Mehltüte und krabbelte auf den Tisch. Ja, auf den Tisch, denn sonst konnte er nicht mal die Wage ordentlich sehen. Wie erniedrigend (oder erhöhend..?)!
Sansai schnappte sich professionell die Gewichte die Evyn mit auf den Tisch gestellt hatte und gab 300 Gramm auf eine der beiden Schalen. Anschließend wurde peinlich genau darauf geachtet, ganz genau 300 Gramm Mehl aufzufüllen - mit Erfolg. "Ha ha!", rief er amüsiert und Evyn klatschte aufgeregt in die Hände. "Da hätten wir schon mal das Mehl.", grinste er und wandte sich um, zu Evyn. "Du könntest schon mal die Bleche bereit stellen und das Backpapier drauflegen, ja?", murmelte er und das Emolga machte sich sogleich auf zu den Blechen - und stoppte mittendrin. "Oh, da fällt mir ein.. wir.. haben keinen Ofen.. der ist in der Ofen-Reperatur.." Also hatte Sansai recht gehabt..! Fragend sah er zu seiner Partnerin.

Nach oben Nach unten
Schehezerade
Traumläufer: Mitglied [Normal]
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
170
Auszeichnungen :

Re: Von Geschichten und Keksen   Do Dez 03, 2015 6:20 pm

+003 | mit Sansai
Wie unhöflich der junge Mann doch wurde! (Natürlich war hier nicht das Emolga gemeint, was stauend zwischen den beiden hin und her blickte.) Die junge Dame aber ließ es nicht auf sich beruhen und grinste ihm ebenfalls schelmisch entgegen und knuffzte ihm spielerisch in die Seiten (Wehe, wenn das Mehl jetzt in die Höhe schoss ...!), und wandte sich nun anderen Dingen zu. Wie ... nun ja ... äh. Evyn beim Blechauslegen helfen oder so!
Sie wollte schon tatkräftig an die Sache heran gehen, als dem Tragosso eine elementare Tatsache festzustellen. Sie hatten keinen Ofen ...! Schehezerade klappte die Kinnlade für einige Sekunden hinunter, ehe sie diese galant wieder zu schließen wusste (auch das Ding hinter ihr musste einen Aufprall auf dem Boden standhalten, aber zum Glück erschlug sie damit auch gerade niemanden ...).
Das war ein Problem, mit was die beiden wohl klar kommen mussten ...

Schehezerade nickte eifrig und hielt ihre Hand an ihr Kinn, sie schien eindeutig nachzudenken. Wenn man keinen Ofen hatte, musste Ersatz her ... aber was für einer? Sie konnten ja leider Arceus' auch nicht einfach bei ihrer Mutter aufmarschieren, wie sie sich gerade erinnerte, brauchte sie den Ofen selbst um ... Kräuter zu räuchern oder so ... Das war aber auch zu doof! "Lasst uns erst einmal den Teig machen, dann sehen wir weiter!", beschloss sie in vollem Eifer und nickte - nickte - nickte. Sie wogen die restlichen Zutaten ab, und während schon die ein oder andere Ladung daneben ging, hatte sie eine Idee gefunden. "Wie wäre es", wagte sie zu vorzuschlagen, "wenn wir ein offenes Feuer benutzen?" Sie sah fragend in die Runde; ob jeder verstand, dass sie im eiskalten Schnee ein Feuer entfachen und darüber irgendwie auf Gittern oder ... oder so ... die ungebackenen Kekse halten wollte ...? Klappte das überhaupt ...? ... Was anderes wollte ihr auf die Schnelle aber auch nicht einfallen!
Nach oben Nach unten
Sansai
Normal-Rang
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
425
Auszeichnungen :
http://missingparadise.forumieren.com

Re: Von Geschichten und Keksen   Do Dez 03, 2015 7:08 pm
{ im Haus von Evyn } mit Schehezerade | 003
Tja, man stelle sich vor, das Mehl wäre jetzt tatsächlich in die Luft geworfen worden, nachdem man das Tragosso so hinterrücks angegriffen hatte..! Das wäre ja was gewesen, nicht wahr? Und vermutlich wäre ER dann auch daran Schuld gewesen obwohl SIE ihn ja hatte knuffen müssen..! Nicht zu fassen, die Jugend von heute. Hah.
Während er also tatkräftig alles abwog, was man abwiegen musste (Mehl, Zucker, ... Milch...) kümmerte sich Schehezerade darum mit dem Emolga gemeinsam die Bleche fertig zu machen.
Sansai war total in seinem Element..! Zwar war er nicht allzu geduldig und hatte oft den Hang dazu, überschwänglich zu werden und gerne auch mal Sachen umzuschmeißen, aber beim Abwiegen von Zutaten ging es schließlich um.. ESSEN! Und Essen musst perfekt sein, und das ging nur wenn die Zutaten stimmten. Ganz genau! Und so hatte das Tragosso eine Aufgabe gefunden an der es einen heiden Spaß hatte - weshalb auch immer.

"Ein offenes Feuer?", fragte Sansai verdutzt, prustete kurz und winkte ab. "Die Kekse müssen doch von oben und unten gebacken werden.", stellte Sansai in den Raum während sie den Teig verrührten und verkneteten (das das ein riesen Spaß war gab das super-männliche Tragosso natürlich nicht zu!). Langsam aber sicher nahm das ganze nämlich doch tatsächlich Gestalt an..!
Während Schehezerade und Evyn den Teig weiter verrührten tippte sich Sansai nachdenklich an den Schädelknochen. "Hast du keinen Nachbarn oder so, Evyn? Vielleicht könnten wir die fragen." Evyn stoppte dann und wirbelte einmal in der Luft herum. "Ehh.. da wäre unser Nachbar das Trombork. Vielleicht hat er ja einen Ofen!", rief er aufgeregt. Die Aufregung war jedoch recht schnell verflogen. "Aber ich hab ein wenig Angst vor ihm..."

Nach oben Nach unten
Schehezerade
Traumläufer: Mitglied [Normal]
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
170
Auszeichnungen :

Re: Von Geschichten und Keksen   Fr Dez 04, 2015 5:00 pm

+004 | mit Sansai
Das Tragosso gab keine weiteren Kommentare, und als es auch weiterhin keine Schwierigkeiten gab, das Pokémon zum Abwiegen der Zutaten zu bewegen (vielmehr sah es für Schehezerade so aus, als würde Sansai diese Aufgabe nur allzu gerne bewältigen, heh!), machte sie sich auch an ihre eigenen Aufgaben - Bleche auslegen und sich ab und zu die abgewogenen Zutaten von Sansai klauben und den Teig machen! Immerhin musste der ja auch von irgendwoher kommen, wenn sie leckere Plätzchen backen wollen ...! So klamüserten die beiden restlichen Pokémon so weit es ging den Teig zusammen, bis Schehezerade eine spektakuläre Idee einfiel, wie sie ihre Kekse backen (vielmehr "grillen" ...) könnten, die sie auch sofort aussprach.

Und der liebe Sansai kam ebenfalls mit einer Idee an, die weitaus weniger abenteuerlich klang, aber eine gewisse Garantie hatte, dass die Kekse am Ende nicht etwa pechschwarze Schokoladenkekse wurden (Edelbitter eben!) - so musste das Flunkiferfräulein wohl oder übel einknicken. "Na gut", seufzte sie und sah das Emolga aber verdutzt an. "Das darfst du nicht sagen, niemand will dir hier etwas Böses!", verkündete sie großkotzig und nickte bestimmt. Binnen einer Minute hatte sie einen Plan aufgestellt, den es zu verfolgen gab.
Sogleich war das Emolga zur Tür geschoben und es gab kein Wenn und Aber - er kam mit und sie beide würden den Herrn Nachbar fragen! "Sansai, mach du mal den Teig fertig!", verkündete sie ebenfalls noch, ehe sie wegmarschierte.

Vor der etwas geisterlichen Haustür, die mit lilafarbener Weihnachtsdekoration (der Herr Trombork hatte also auch einen Sinn für Weihnachten!) verziert war, und klopfte höflichst an. Das Emolga wollte schon wieder abhauen, aber Schehezerade wusste, wie sie die Pokémon beisammen hielt.
"Guten Tag", kam die tiefe Stimme von Trombork, als er an die Tür ging, "Was beschert mir die Ehre?"
"Guten Tag, Herr Trombork!", gab das Flunkifer energisch von sich und schob das Emolga vor sich, damit es selbst sein Anliegen verkünden konnte.
"I-ich ...", gab es heiser von sich.
"Ich ...?", wiederholte das Trombork fragend, als das Emolga nicht weitersprach.
"Ich ... wir ... wir würden gerne Ihren OFEN BENUTZEN, wenn es okay ist!", kam es plötzlich überschwänglich von dem kleinem Jungen und sogar seine Backen hatten sich ein wenig aufgeladen.
Das Trombork nickte freundlich. "Ah, ihr macht wohl Kekse? Gerne doch, ich habe nichts dagegen."
"Yippieeeeeeeeeeeeh!", rief Schehezerade sofort und rannte wieder zu Evyn in das Haus zurück und drehte ihre Runde in der Küche. "Wir haben den Ofen!" Eigentlich war es wohl keine so große Sache, aber sie fand es schon super ... haha ...
Nach oben Nach unten
Sansai
Normal-Rang
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
425
Auszeichnungen :
http://missingparadise.forumieren.com

Re: Von Geschichten und Keksen   Fr Dez 04, 2015 9:28 pm
{ im Haus von Evyn } mit Schehezerade | 004
Etwas überrascht sah Sansai auf, als die Flunkiferdame plötzlich so überschwänglich meinte, dass niemand Evyn etwas böses wollte. Na, ob das so richtig war? Es gab immer Pokemon die böses im Sinn hatte und so naiv durch die Welt zu laufen und zu glauben das wäre nicht so war nach Sansais Ansichten eher.. schlecht. Andererseits war Evyn noch sehr jung und dementsprechend konnte man ihn auch nicht wirklich an die "Realität" heranführen.. also ließ Sansai den Ausruf von Schehezerade einfach so stehen und nickte, um seine Partnerin zu bestätigen.
Dass man vor einem Trombork Angst haben konnte konnte Sansai gut nachvollziehen. Das waren aber auch ziemlich gruselige Pokemon, nicht wahr? Untote Bäume. So ungefähr das Gegenteil von Kokowei, brr. Äußerst gruselig..! Das Tragosso stellte sich die Frage ob der werte Herr Trombork Evyn wohl mal etwas getan hatte, dass das Emolga Angst vor ihm hatte, oder ob es wohl schlichtweg am Aussehen lag, was ja auch sein konnte. Er sparte es sich jedoch nachzufragen und nickte Schehezerade zu als sie meinte, sie würde mit Evyn herüber zu ihm gehen und Sansai solle sich weiter um den Teig kümmern.

Gesagt, getan. Was vor der Haustür des Nachbarn abging konnte Sansai natürlich nicht wissen, doch während die beiden weg waren machte er sich bereits fleißig daran den Teig auszurollen und schon einige Kekse auszustechen. Evyn hatte wirklich supersüße Ausstechformen! Manche sahen aus wie Sinelbeeren, andere wie kleine Pummeluffs, wieder andere wie tanzende Mogelbaum. Supersüß!
Beinahe hätte Sansai das Nudelholz in die Luft geworfen als seine Partnerin plötzlich wieder auftauchte, durch die Küche rannte und ausrief, dass sie einen Ofen hätten. Herr Trombork schien also doch nicht so ein gruseliger Mann zu sein wie Evyn gedacht hatte!
Als das Emolga schließlich auch gefolgt war und in der Küche angekommen war überließ Sansai es dem kleinen Pokemon, den Teig weiter auszustechen - das war schließlich das spaßigste an der Sache! Sansai und Schehezerade halfen natürlich aber hielten sich eher im Hintergrund, weil es vor allem auch viel schöner war mit anzusehen wie sehr sich Evyn über das ganze freute.

Ganze 3 Bleche hatten sie mit den Keksen voll bekommen! Jeder trug eines (auch wenn Sansai und Schehe Evyn bei seinem halfen) und gemeinsam gingen sie herüber zu Herrn Trombork, der sie freundlich in sein Haus einlud, das auch von innen über und über mit Weihnachtsdeko gefüllt war - tja, da schrieb man dem Pokemon wohl tatsächlich böse Dinge zu, nur weil es ein Trombork war! Während die Kekse backten durften sich die drei Pokemon aufs Sofa des Pokemons setzen und bekamen sogar jeder einen heißen Kakao! Evyn war überglücklich, dass er die Kekse für seine Eltern noch rechtzeitig fertig machen konnte und quasselte ununterbrochen nur noch davon, wie er die fertigen Kekse wohl verzieren würde...

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Charakterinfos:

Re: Von Geschichten und Keksen   
Nach oben Nach unten
 
Von Geschichten und Keksen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Eure gruseligsten Halloween-Geschichten!
» Unglaubliche Geschichten - aber wahr
» Geschichten, Bild und Co.
» Werbung für: Ausbildung zum Geschichten schreiben
» "Teatime" - Teeladen und Liams Heimat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Missing Paradise :: Weihnachtszeit!-