Hallihallo meine Lieben!
Nach längerem hin und her Überlegen und Beobachten des Forums habe ich den Entschluss getroffen, dass das "The Missing Paradise" seine Pforten bis aufs Erste schließen wird. Auch wenn der Anfang des Forums sehr vielversprechend ausgefallen war ging das Leben im Board langsam aber sicher immer mehr zurück. Trotz mehrerer Versuche von Euch und Mir ist es uns nicht gelungen, neue Gesichter für unsere Welt der Pok émon zu begeistern, was dazu führte, dass das Forum am Ende lediglich nur noch von Mehrfachaccounts am Leben gehalten wurde, was leider auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Nichtsdestotrotz war die Zeit mit euch und auch mit dem Forum wirklich wunderbar, ich hatte sehr viel Spaß und habe mich jeden Tag gefreut, mit euch und euren Charakteren neue Abenteuer zu erleben. Ich hoffe sehr, dass es euch hier ebenfalls Spaß bereitet hat und ihr mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurück an die Zeit im Missing Paradise denken könnt. :P
Das Forum wird erstmal nicht gelöscht und die Beiträge und Grafiken damit auch behalten. Solltet ihr eure Steckbriefe oder ähnliches noch sichern wollen könnt ihr mich über das Storming Gates oder das AniMaCo erreichen, die Links zu meinen Profilen folgen unten.
Ich wünsche allen Usern, Ex-Usern und auch Gästen, die sich bei uns umgesehen haben noch eine schöne Zeit im Rollenspiel und ich bin mir sicher, dass man sich irgendwann irgendwo nochmal wieder sehen wird!
Allerliebste Grüße,
Sansai!

AniMaCo:
.water rat
Storming Gates:
.water rat
© Petite_plume, forumieren.com

Der Kecleon-Laden

MP
 

Optimiert für Chrome

Herzlich Willkommen!
Du befindest dich hier im "The Missing Paradise", einem Pokémon Mystery Dungeon Rollenspiel, das auf den Spielen Team Rot und Team Blau basiert.In diesem Forum kannst du selbst in die Rolle eines Pokémons schlüpfen und gemeinsam mit anderen Abenteuer erleben. Wir haben ein Rating von 14 Jahren, was bedeutet,dass du dich erst anmelden darfst wenn du das 14 Lebensjahr erreicht hast.
Sollten wir dein Interesse geweckt haben kannst du dich hier » registrieren oder dich » einloggen.
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
» Neue Beiträge
Die neuesten Themen
» Die Clans
von Gast
Sa Feb 06, 2016 10:23 am

» Finsterforst: Ebene 1-5
von Friedrich
Do Feb 04, 2016 3:12 pm

» Nexus Island » captured freedom
von Gast
Mi Feb 03, 2016 5:04 pm

» Einladung zum Valentinsevent | Future Hearts
von Gast
Di Feb 02, 2016 6:26 pm

» Welcome to Fairy Tail! [Änderung]
von Gast
Mo Feb 01, 2016 12:09 am

» Kapitel 2 geht weiter! (Arcus)
von Gast
So Jan 31, 2016 11:58 am

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
von Gast
Fr Jan 22, 2016 2:37 pm

» Abenteuerlogbuch von Aversen
von Sansai
Do Jan 21, 2016 10:25 pm

» Perlen der Vergangenheit
von Aversen
Do Jan 21, 2016 2:54 pm

» Liebe Grüße und viele Gesuche!
von Gast
Mi Jan 20, 2016 3:27 pm

» Togameru Kage || Änderung
von Gast
Mi Jan 20, 2016 2:40 pm


Sansai
Normal-Rang
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
425
Auszeichnungen :
http://missingparadise.forumieren.com

Der Kecleon-Laden   So Aug 16, 2015 12:00 pm

Der Kecleon-Laden
Der Kecleon-Laden befindet sich auf dem Pokemonplatz und wird von den zwei Kecleonbrüdern geleitet. Einer von ihnen ist spezialisiert darauf, anderen Pokemon neue Attacken beizubringen, der andere verkauft nützliche Ware für Erkundungen.
Nach oben Nach unten
Sansai
Normal-Rang
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
425
Auszeichnungen :
http://missingparadise.forumieren.com

Re: Der Kecleon-Laden   So Aug 16, 2015 12:08 pm
cf: Die Pelipper-Post { vor dem Kecleon-Laden } allein | 007
Nun musste Sansai sich aber beeilen, nicht, dass das arme Wiesor seinetwegen tatsächlich noch verhungerte, nur weil er zu langsam gewesen war! Der Zettel auf dem der Hilferuf des Pokemons stand war sicher in der Tasche verstaut damit er bloß nicht verloren ging. Schützend hatte Sansai seine Hand auf die Tasche gelegt um wirklich sicher zu gehen, dass er den Zettel nicht verlor.
Von weitem sah Sansai die beiden fröhlichen Brüder bereits hinter ihrem Tresen sitzen, was das Tragosso dazu veranlasste, noch schneller zu gehen (ein Wunder, dass er dabei nicht auf die Nase fiel). "Oh oh~ Sansai! Warum die Eile?", fragte das grüne Kecleon ihn und sah ihn besorgt an, als Sansai endlich zum stehen gekommen war. Jener legte seine Hand auf die Brust und musste erst einmal durchatmen, nach dem ganzen Gerenne. "Ich.. brauche einen Apfel, Herr Kecleon!", keuchte er erklärend und sah auf. "Ich hab' eine Mission.. da wurde einem Wiesor das Essen geklaut und jetzt verhungert es fast!", fuhr er fort und gestikulierte wild umher um klar zu machen, wie ernst die Lage war. Das grüne Kecleon nickte nachdenklich und wandte sich um, hantierte ein wenig in den Regalen und - drehte sich um mit einem wunderschönen, roten Apfel. "Hier, das sollte das richtige für das arme Wiesor sein! Gut, dass du dich darum kümmerst, Sansai!", lächelte das Pokemon und Sansai  nahm den Apfel an, steckte ihn in seinen Beutel und nickte dankbar. "Danke, Herr Kecleon!" Er holte tief Luft und ging ein paar Schritte zurück. "Ich richte Grüße aus!" - und mit diesen Worten huschte Sansai schon wieder weiter.

tbc: Finsterforst E1-5
Nach oben Nach unten
Billy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
120

Re: Der Kecleon-Laden   So Sep 13, 2015 7:21 pm
#001 | hinten im Laden | mit Willy

Heute stand eine Inventur des Ladens an! Billy befand sich nun schon seit dem Morgengrauen hinten im Laden - der hoffentlich von Willy weitergeschmissen wurde - und zählte den Bestand, den sie noch hatten, und vermerkte ihn auf einem Blatt, um nachher sagen zu können, was sie noch brauchten und wovon sie inzwischen zu viel hatten. Eine lästige Angelegenheit, die jedoch erledigt werden musste. So zählte das Kecleon fröhlich weiter den Lagerbestand, hinten im dämmrigen Lager. Es war ja auch nicht das vollständige Lager, sondern nur das, was sie momentan hatten - irgendwo war auch noch einmal ein Lager, aber den Standort verriet er gerade nicht! Lagerte ja nicht bei denen zu Hause irgendwo, hehe. Es war manchmal dezent schwer etwas zu erkennen, denn die Lichter waren größenteils nur von dämmrig schummriger Natur, sodass er lieber schlafen gegangen wäre als hier diese Dinge zu zählen und sorgfältig in seine Liste einzutragen. Er saß schon seit dem Morgengrauen hier, saß wirklich die ganze Zeit in derselben Haltung und besah sich die Dinge immer nach derselben Manier. Es war eine sehr eintönige Arbeit, die keinerlei Reiz besaß und zudem noch todlangweilig war. Ob Willy ihm mal aushelfen konnte? Wie der Laden wohl lief? WUAH! Er wäre so lieber vorne im Laden gewesen, doch das gehörte auch zu seinen Arbeiten, also frustete er zwischen dem gelagerten Lagerbestand und zählte weiter, bis er wohl grau und stinkig wurde.
Nein, wieso gab es so schreckliche Dinge wie Inventur überhaupt? Er drohte sentimental zu werden.
Nach oben Nach unten
Willy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
130
Auszeichnungen :

Re: Der Kecleon-Laden   Di Sep 15, 2015 3:29 pm

#001 | Willy & Billy
Heute war er mal der Superheld der Geschichte!
Fröhlich schmiss das lila Kecleon den Laden, heute, ganz alleine. Sein Bruder machte Inventur und da musste natürlich auch noch jemand vorne stehen bleiben, um das Ganze schön geregelt ablaufen zu lassen! Oder so. Jedenfalls, jemand musste verkaufen und genau das tat Willy mit all seiner Leidenschaft, die er dafür aufbringen konnte - und er konnte viel aufbringen!
"Oh, Mme Qurtel! Es ist schön, Sie mal wieder zu sehen, heh! Wie gehts Ihren Enkeln?", begrüßte er zum Beispiel sogleich eine alte Qurteldame, ehe sie noch wusste, dass sie zum Kecleon-Laden wollte - hah, das waren eben auch immer spontane, gute Eingebungen, ja ja, das waren sie!
Die verwirrte alte Lady sah zu der Stimme, die sie gerufen hatte, hin. "Oh, der Herr Kecleon!", sagte sie schließlich, "Meinen Enkeln geht es gut - aber sagen Sie, wo ist denn ihr werter Herr Bruder?"
Ohohohohohoho, auf diese Frage hatte der Gute nur gewartet! "Der macht gerade Inventur, ja, das macht er gerade! Fertigt 'ne Liste von unseren Beständen an und BOOM haben wir unseren Überblick! Deswegen bin ich heute auch hier vorne, total super, oder? Ich meine, man muss ja auch mal seinen Horizont erweitern, mh? Ohja, das muss man - heh. Sonst kommt man ja gar nicht voran, heh!", plapperte das geschwätzige Pokémon plötzlich wild drauflos, sodass die Qurtel-Dame nur besänftigend auf und ab nicken konnte. Ohja, das waren die üblichen Wasserfälle ... aber was wollte sie denn vom Herrn Kecleon? "Gibt es etwas, womit ich Ihnen dienen kann?", unterbrach er sein plötzliches Geschwall kurz, doch ehe die alte Dame antworten konnte, da plapperte Willy auch schon wieder weiter: "Zum Beispiel habe ich hier exzellente Bananen, perfekt für ihr altes Gebiss, heh! Das ist doch mal was - und ich verlange davon rein gar nichts! Bitte, nehmen Sie diese Banane an sich, das würde mich sehr freuen, heh!"
Und ehe sie sich versah, da hatte sie auch eine Banane aufgehalst bekommen.
Freundliches Verabschieden, Willy war zufrieden mit sich und der Welt und so ging es den Tag auch weiter. Willy redete, drückte den Pokémon die verschiedensten Sachen auf, plapperte sich mundtrocken, trank etwas, plapperte weiter und so weiter und so weiter. Er wollte wirklich nicht aufhören. Das machte ja so viel Spaß! Wusste gar nicht, was er so verpasste, wenn er nur Attacken beibrachte - was auch schon ziemlich cool war!
Nun, man durfte wirklich sagen, dass noch einige Pokémon dem unermüdlichem Redeschwall des Kecleons unterliegen sollten, es waren wirklich so einige - und die meisten waren doch lediglich Passanten gewesen, die den Marktplatz überqueren wollten! Ach herrje, aber er sprach und sprach und sprach und eigentlich nahm ihm das auch keiner so wirklich übel; erfrischend waren die beiden Kecleon-Brüder, die über wirklich alles Mögliche reden und nicht reden konnten, doch wirklich! Und deswegen wurde auch schon der nächsten eine Banane, eine Kastanie oder ein Apfel aufgehalst und jeder, der es hören oder nicht hören wollte, dem verkündete Willy protzestrahlend: "Weißt'e, mein Bruder, das' Billy of the Rocks! Macht gerade Inventur, heh! Weißt du, was das ist, Inventur? Heh." Und so weiter eben, denn man konnte sich ja nur allzu leicht denken, dass eine Definition von Inventur folgte, die es in sich hatte!
Nach oben Nach unten
Billy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
120

Re: Der Kecleon-Laden   Di Sep 15, 2015 5:07 pm
#002 | hinten im Laden | mit Willy

Billy war immer noch damit beschäftigt, die Inventur zu erledigen. Was im Grunde genommen hieß, einen Gegenstand nach dem anderen hervorzuholen, zu vermerken und dann wieder ordentlich wegzutun. Denn immerhin musste er das ganze Zeug auch irgendwann wiederfinden! Irgendwann. Und irgendwo sollte immerhin Ordnung herrschen! - nicht, dass es hier besonders unordentlich wäre oder so. Eigentlich war es sogar recht ordentlich, weswegen Dinge wie Inventur eigentlich leicht von der Hand gehen sollten - wenn nicht sogar eher unnötig war. Doch es kam immer vor, dass man sich verzählte, also machte man sich hier vor Ort an die Arbeit und machte eben seinen Kram und zählte, total langweilig, diese Dinger... Allein der Übersichts halber zählte er sich hier zu Tode, und keiner wusste, dass er dieses Opfer brachte. Nein, sie unterhielten sich alle vorne mit Willy, der die Schicht übernommen hatte...
... der die Schicht übernommen hatte ...
... die Schicht ... übernommen ...
Billy wurde der Magen flau, während er daran dachte, dass sein Bruder gerade vorne stand und den Laden schmiss. Denn ja, irgendwo hörte das Vertrauen in seinen Bruder wieder auf - und das war meistens der Punkt. Der Punkt, an dem dieser den Laden übernehmen sollte und Verkäufertätigkeiten erledigen sollte. Es war meistens eine schlechte Idee, ihn vorne ranzulassen. Und doch saß er hier und zählte, machte Inventur und nahm all das auf, was sie gerade hatten und wovon sie noch mehr brauchen würden... hier... Während sein Bruder den Laden am ruinieren war, ha ha...
Wobei man ja nie wusste. Das Kecleon zählte weiter, während es diesen Gedanken jedoch immer noch nach hing. Ja, man wusste nie. Vielleicht erledigte sein Zwilling die Sache ja doch erstaunlich gut? Aber. Man wusste es einfach nicht. Es würde schwierig sein, das zu beurteilen, wenn er hier weiter saß und... Inventur machte, die aber ja wohl auch irgendwo wichtig war! Es war also eigentlich keine Entscheidung dafür oder dagegen, sich mal nach seinem Bruder umzusehen.
Er würde hier Inventur machen, ganz pflichtbewusst.
Dennoch war ihm immer noch nicht ganz geheuer zumute, sein Magen fühlte sich mulmig an und er rutschte auf dem Boden hin und her, die Dinge vor sich zählend. Wie lange ging das denn noch so weiter? Irgendwann musste das Ganze ja auch mal abbrechen, oder? Irgendwann... musste er fertig sein. Also zählte er weiter, mit neu erwachtem Ehrgeiz, bis er fertig war.
Und er war fertig.
Irgendwann war er tatsächlich fertig und war drauf und dran, sich müde zu Boden sinken zu lassen, sich zusammenzurollen und hier hinten im Laden ein Nickerchen zu machen. Doch das gönnte er sich nicht, denn er musste nach vorne! Also schleppte er sich, die Aufzeichnungen außen vor lassend, nach vorne, um zu sehen, wie es seinem Bruder ging. "Yo! Bin fertig." Ein Satz, den er seinen lilafarbenen Bruder verlauten ließ, in dem aber wohl die eigentliche Frage wohl noch zu hören war. Hast du denn auch nichts angestellt?, wurde mit hochgezogenenen Augenbrauen gefragt, während dieser sich neben seinen Bruder fallen ließ. "Alles rechtens?", hängte er dann doch als Frage nach, wobei er sich einen doofen Reim verkneifen musste. Das wäre doch zu unprofessionell gewesen!
Nach oben Nach unten
Willy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
130
Auszeichnungen :

Re: Der Kecleon-Laden   So Sep 20, 2015 1:29 pm

#002 | Willy & Billy
Gerade war Willy noch dabei gewesen, einem Kunden-Nicht-Kunden zu erklären, was eine Inventur war, da kam der gute Bruder auch schon aus der hinteren Stube und unterbrach das Ganze! "Ahoi!", begrüßte Willy seinen Bruder herzlich, entschuldigte sich kurz bei dem Kunden, dem er gerade die Inventur erklärt hatte (dieser war aber nur überaus froh über diese Tatsache und verabschiedete sich selbst mit der Entschuldigung, er müsse ja noch dringend irgendwohin), und ging zu seinem Bruder hinüber. "Wie war die Inventur?", fragte das lila Kecleon mit einem breitem Grinsen. Ohja, Inventur ... Hatte er ja gerade oft genug erklärt, was? Dass er unterschwellig nach dem hoffentlich bravem Verhalten des Älteren (!) fragte, überhörte der Ältere (!) geflissentlich.
Als Billy aber nachfragte, ob alles rechtens sei, nickte Willy begeistert mit seinem Kopf auf und ab und ab und auf. "Ohja, es macht ja so viel Spaß mit den Leuten zu reden! Alle Bananen weg - heh!", sprach er mit vor Stolz geschwellter Brust. Ohja. Das hatte er doch super gemacht, oder? Immerhin boten sie die Lebensmittel ohnehin für umsonst an, da verschenkte er gerne mal das ein oder andere Lebensmittel, heh! "Aber weißt du?", sagte Willy als nächstes, "mir ist eine BOMBEN-Idee eingefallen, heh!" Er nickte prahlerisch und alles an ihm verriet, dass er zumindest selbst sehr begeistert von der Idee war. "Lass uns doch auch Tee anbieten! Dann können wir länger mit den Leuten plaudern und vielleicht kaufen sie auch mehr, heh!", schlug er also enthusiastisch vor, so wie immer, wenn er einen Vorschlag lieferte. Er nickte und nickte und nickte, denn wirklich - eine bessere Idee konnte ihm auch wirklich nicht über dem Weg laufen, oder? Ganz sicher nicht, da war er sich beinahe zu hundert Prozent bewusst!
Ehe er jedoch weiter ausführen wollte, was seine Idee konkret hieß und wie sie aussehen wollte, so richtig und so, da sprang er wieder auf ein anderes Thema um, nämlich zu der Tätigkeit, zu der langweiligen und überaus überdrüssigen Tätigkeit, die sein Bruder ja bis hierhin gemacht hatte - sehr zum Glück des lila Kecleon. "Wie war die Inventur? Alles Roger in ... heh", fragte er also, wobei er sich einen dämlichen und wirklich überaus doofen Reim unterdrücken musste, damit er nicht selbst in Lachen ausbrach, wenn er es laut sagte. Oh nein, das wäre nun wirklich mehr als nur ein wenig unangemessen, das wäre ja beinahe sehr unhöflich gegenüber seinem hart arbeitendem Bruder! Er linste über die Schulter seines Bruders hinweg in die hinteren Räume des Ladens und bemerkte gar nicht, dass ein Pandir im Laden stand und offensichtlicherweise etwas kaufen wollte; den berühmt-berüchtigten sechsten Sinn für Kunden, den ein jeder Verkäufer haben sollte, den besaß Willy als ungeübter Verkäufer natürlich nicht - immerhin konzentrierte sich seine Aufmerksamkeit ohnehin immer nur auf eine Person und da war es ihm auch recht, wenn er nicht ständig alles und jeden sah (zumindest dachte er das vielleicht unterbewusst, bewusst waren seine Gedanken ein einziges Wirrwarr von den unterschiedlichsten Gedanken, Ideen und Einfallsideen, dass man sich fragen durfte, ob denn alles in Ordnung mit ihm war - aber er selbst kam ja auch manchmal in seinem Kopf gar nicht zurecht, was man ihm aber nie anmerkt, da ihm das eigentlich ziemlich egal ist, heh). Aber das Pandir stand da und sah sich verwirrt um, torkelnd und ein wenig bedröppelt aussehend.
Nach oben Nach unten
Billy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
120

Re: Der Kecleon-Laden   So Sep 20, 2015 2:04 pm
#003 | vorne im Laden | mit Willy

Willy schien gerade mit einem Kunden beschäftigt zu sein, der jedoch auch recht bald nach der Ankunft des normalfarbenen Kecleons die Biege machte - ohje. Hatte Willy gerade einen Kunden vergrault? Andererseits, es war ja nicht so, dass sie hier die Monopolstellung inne hatten, ha ha... Aber sein Brüderchen schien nicht weiter auf die verborgene Frage eingehen zu wollen, und er ließ es auch ausnahmsweise bleiben. Wenn die nächsten Tage Flaute waren, wusste er ja, dass er niemals wieder Inventur machen sollte und seinem Bruder das Geschäft überlassen sollte... Wobei, die Kunden kamen, wie schon erwähnt, irgendwie ja doch wieder hierher. (Waren ja die einzigen, ha ha.)
"War gut, denke ich. Müssen noch" - hier folgt eine Aufzählung, die geflissentlich übergangen wird - "nachkaufen gehen, bevor der nächste Monat anfängt." Manchmal bewies Billy immer wieder einen sehr langen Atem. Vor allem, wenn es ums Geschäftliche ging. Er feilschte eben nicht, und sie waren ja auch keine Wucher, oder etwa doch? Ne, das erschien ihm unlogisch! (Hatten ja auch nichts zum Vergleichen, also so wirklich, ha ha. Und ja, solche Kommentare könnten öfters auftauchen.)
Er hatte alle Bananen "verkauft". Er hatte die Bananen verkauft. Billy überschlug noch einmal den Vorrat an Bananen, den sie im Lager besaßen und addierte in Gedanken noch ein paar dazu, die sie nachkaufen würden mussten. Am Ende würden noch arme Pokémon weinen, weil sie keine Bananen mehr bekamen... Schrecklich, schrecklich, SCHRECKLICH! Nein, der Gedanke behagte ihm nicht. Unglückliche Kunden, nein, nein, nein! Daran dachte er lieber nicht, nein, darüber nicht. Woah. Und dann noch der Tee-Vorschlag, inmitten all seiner Trübseligkeit. "Tee?" Billy dachte ernsthaft über diesen Vorschlag nach. "Bieten wir denn nicht sowieso an...?" Oder hatte er gerade etwas falsch in Erinnerung? Das wäre ja wirklich dramatisch!
Und hatte sein Bruder ihn nicht schon gefragt, wie die Inventur war...? Er hörte jedenfalls den Reim heraus, den dieser sagen wollte... Achje, Reime. Das war ein echt gefährliches Gebiet, man konnte einfach so reinrutschen, denn die Maus war ja im Haus und so... Die Nase besitzt auch ein Hase und wuah! Schlechte Kinderreime im Anflug! Er schüttelte den Gedanken daran ab, als er auch das Pandir bemerkte, das herumtorkelte und da stand und etwas verwirrt aussah, aber eigentlich sah es immer so aus, oder? "Guten Tag!", begrüßte das Kecleon es aber dennoch enthusiastisch. "Wie kann ich Ihnen helfen?" Er war wie immer freundlich und herzlich, hatte er doch hier einen Kunden vor sich! Das Pandir schien ihn jedoch erst einmal zwischen seinem Torkeln nicht wirklich zu bemerken. Ohje, der Punkte-Panda schien wirklich sehr verpeilt zu sein. Ob er seine Worte nochmal wiederholen sollte? Doch die Entscheidung wurde ihm abgenommen, als das Pandir auch wieder das Wort ergriff.
"Äh... Können Sie mir helfen?"
Einem Kunden musste man Geduld entgegen bringen! Also wiederholte das Kecleon brav nochmal die Worte, die es schon gesagt hatte. "Wie können wir Ihnen helfen? Wir haben ein großes Angebot an verschiedenen Waren, oder möchten Sie lieber eine Attacke erlernen?", hängte es dann noch fachmännisch eine Übersicht des hier angebotenen Angebotes an. Ja, er war immer noch ein Verkäufer, ein armer Arbeiter, der sich seinen Unterhalt hart verdienen musste!
Nach oben Nach unten
Willy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
130
Auszeichnungen :

Re: Der Kecleon-Laden   Fr Okt 02, 2015 6:51 pm

#003 | Willy & Billy
Bemüht ernsthaft hatte das lila Kecleon ja noch versucht, seinem Bruder bei seinem Auflistungsdings zu zu hören, aber irgendwie ... seine Augen wurden plötzlich so durchscheinend (also, nicht so richtig durchscheinend, aber eben ... sie nahmen einen sehr abwesenden Ausdruck, wie ein Geist oder so, an!) und er nickte stetig mit dem Kopf hoch und runter, hinauf und hinunter, immer, wenn ein Wort kam, immer nickte er es nur ab, immerhin konnte er ja schlecht was gegen sagen, oder nicht? Er wusste ja nicht, wie es in diesem langweiligem, einsamen, gottverdammten und staubigem-nicht-staubigem Raum aussah, in dem sein jüngerer (!) Bruder gerade Inventur gemacht hatte und so. Nur, weil sie so etwa Zwillinge waren, teilten sie ja kein Hirn oder keine Augen, oder nicht? Klar, es gab immer wieder Momente, wo man meinen könnte, die spinnen doch, die Pseudo-Zwillinge, weil sie genau gleich dachten und so, aber hey, sie waren doch immer noch zwei Individuen, die sich eben ähnlicher sind als andere (wogegen Willy übrigens überhaupt nichts sprechen wollte, immerhin fand er es extrem lustig und gruselig zugleich und so!) ... ... Sein Kopf nickte, nickte, nickte - ja, es war tatsächlich so, dass er mit seinen Gedanken gänzlich woanders waren, um es einmal ganz klar gesagt zu haben und so!
"Oh - ja - 'türlich, Bro - heh", gab er dann abgehackt von sich, als er durch seine bahnbrechende Empathie (nicht) merkte, dass sein Bruder allmählich zum Ende kam. Ohja, also, wenn sie eine Liste schreiben sollten, denn das wäre wohl mehr vom Vorteil für alle Beteiligten, dann war er sicher nicht derjenige, der das machte ... ganz und ganz und ganz sicher nicht ... "Hey, wie wäre es, wenn wir es auf einen Zettel schreiben, heh?", schlug er also schon einmal vor, um nicht selbst direkt in Beschuss zu kommen - denn er hatte die Idee gestartet, er hatte ein "wir" benutzt und so, ha ha ... Solange er die Liste nicht alleine schreiben musste, war ja auch alles in Ordnung, Pokémon! (...)
Und dann fiel er von allen Wolken, die es gerade draußen so gab - also, nicht wirklich viele. ... WAS?! Sie böten schon Tee an?! Warum wusste das lila Kecleon das dann scheinbar nicht?! Er verstand die Welt nicht mehr. "Alter, echt?", gab er sprachlos von sich. ... Warte mal ... Das hieß aber gleichzeitig ... OH SEIN ARCEUS! Begeistert klatschte er in die Hände. "Mein Traum hat sich innerhalb von wenigen, sehr wenigen Sekunden, nachdem ich ihn ausgesprochen habe, realisiert -wuh, heh!", gab er immer noch fasziniert von sich - was auch ein Grund dafür sein konnte, dass er das Pandir nicht entdeckte. Aber hey, dafür war auch sein professioneller Bruder zuständig!
Willy stand freundlich lächlend daneben und hielt seine Klappe. So ziemlich das Beste, was er tun konnte, hoho.
"Äh, ich- ich- ich- br-br-, entschuldigung, stehen Sie da?", fragte das Pandir, was gerade sein Anliegen darbringen wollte, verwirrt, als es plötzlich sieben Kecleons unterschiedlicher Farbe sah und nicht mehr wusste, wo denn Herr und Herr Kecleon standen ... Ohje. Das war nicht gut. Verwirrt deutete das Pandir exakt in die Lücke zwischen den beiden Kecleons, wo es selbst noch ein Kecleon sah ... von lilagrüner Färbung, aber so sahen sie doch nicht aus, oder doch ...?
Nach oben Nach unten
Billy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
120

Re: Der Kecleon-Laden   So Okt 11, 2015 2:38 pm
#004 | vorne im Laden | mit Willy

Billy ahnte, dass sein Geschäftspartner und Bruder ihm bei dieser Aufzählung nicht gerade zuhörte, ließ sie aber doch über die Welt ergehen, vielleicht blieb ja wider aller Erwarten doch etwas hängen. Man wusste ja nie, bis man es ausprobiert hatte, ne? AUch wenn dies wohl Versuch X war, irgendwann hatte er das Zählen schlichtweg aufgegeben. Es war eigentlich sinnlos, aber er musste ja auch selbst noch einen Überblick haben. Und er ratterte und ratterte und ratterte, dass es eigentlich mehr Ähnlichkeit mit Zahnrädern hatte als mit dem Sprechen eines Pokémons. Tja, so kam's eben immer und immer wieder, huh? Es war eben so, dass es eine Menge war, was seiner Ansicht nach fehlte. Na gut, so viel vielleicht auch nicht, aber immerhin etwas! Und das war auch gut so, denn das zeugte auch davon, dass sie viel verkauft hatten! Und das war immer gut.
Sein Bruder gab gegen Ende dann noch einen Kommentar ab, welcher irgendwie passend und doch dezent unpassend erschien. Billy regte sich darüber aber nicht weiter auf, war er es doch größenteils schon von seinem ignoranten Bruder gewohnt, zumindest was solche Sachen wie Inventur anging. Weswegen er diese ja auch machen sollte, der ältere (!) Bruder von den beiden. Wobei er sich ja auch mit jünger anfreunden konnte... Aber manchmal war die Rollenverteilung doch etwas ulkig. "Eine Liste ist sicher praktisch, ich hab nur vom Bestand eine", meinte er zum Vorschlag seines Bruders. "Also los, du schreibst, ich diktier dir noch einmal." Er räusperte sich und nahm seine Liste wieder zur Hand. Tja, das hatte dieser eben davon.
Sein Bruder schien eine Menge Sachen nicht mitzubekommen, was den Laden anging. Denn es war schon seit geraumer Zeit so, dass sie Tee anboten... "Ja, das scheint so!" Er ging nicht weiter auf die Unwissenheit seines Bruders ein. "Sollste mal öfters versuchen." Ob er ihm so die Einzelheiten seines Ladens beibringen konnte? Ohje, vielleicht, vielleicht auch nicht.
Dann bemerkte er auch noch das Pandir, welches torkelnd den Weg zu den beiden Kecleons gefunden hatte und sich nun an diese wandte. Fachmännisch und geschäftig begrüßte er das Pandir professionell, welches jedoch leichte Probleme ob des ewigen Torkelns hatte, welches das Pandir die ganze Zeit bedrängte. "Sollen wir Ihnen ein Mittel zur Stabilisierung empfehlen?", fragte Billy sogleich, auch wenn er eigentlich nichts Derleies in seinem Sortiment hatte. Er war sich aber sicher, dass das Pandir nichts dergleichen brauchen würde.
"N-n-nein, geht sch-schon." Das Pandir torkelte auf der Stelle und sprach dann endlich sein Anliegen vor: "I-ich brauch Hilfe beim Umziehen... K-könnt ihr vielleicht mir w-weiterhelfen?" Und sofort nahm Billy die Beine in die Hand und schob das Pandir voran.
"Natürlich, sagen Sie uns nur, wobei Sie Hilfe brauchen! Wir sind immer zur Stelle, nicht wahr, Bruder?" Er warf einen Blick zurück zu seinem Brüderchen Willy, welches doch hoffentlich gefolgt war. "Und wo wohnen Sie?"
Das Pandir wies in irgendeine Richtung und Billy nahm sofort die Beine in die Hand, um in eben diese Richtung zu gehen! Welcher Tatendrang mal wieder von diesem Kecleon ausging, es war schon mit Voreile zu bezeichnen. Doch sie würden schon den bestimmten Ort finden, waren ja nicht doof oder so...
TBC | Die Stadt, Der Pokémonplatz, Der Marktplatz
Nach oben Nach unten
Willy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
130
Auszeichnungen :

Re: Der Kecleon-Laden   Mo Okt 12, 2015 5:36 pm

#004 | Willy & Billy
Und los geht es ... Yahoo. Er nahm Blatt Papier (mehrere, versteht sich ja bei der einschläfernden Länge des Bestandes) und einen Stift und hörte versucht aufmerksam zu, während er sich in kurzen Abkürzungen notierte, was sie denn noch so hatten. Zum Beispiel nahm er den Überstichpunkt Samen und notierte darunter lediglich so etwas wie BS2 oder TS4 und so weiter. War ja sonnenklar, dass das beides für Beleber- und Taubsamen standen, hehe! Ja, er wusste schon, wie man mitschreibt, sonst wäre er mit seinen Aufzeichnungen und Notizen auch schon ziemlich am Ende gewesen ... Aber nein, das war er glücklicherweise eben nicht.
Und dass sie Tee hatten ... "Mh." Das war das Einzige, was er so vor sich hin brummte; scheinbar hatte sein jüngerer (!) Bruder mal wieder eine Änderung eingeführt, von der er ihm nichts erzählt und von der er nichts mitbekommen hatte, während er wieder weg war! Ob nun einem Pokémon eine Attacke beibringen oder nun auf einer ganz lustigen Unternehmung namens "Studienreise"! Ohja, die mochte er gerne, aber er unternahm immer nur recht kurze, um noch Zeit für die Sachen im Laden zu haben!
Er notierte die letzten Sachen, da gab es auch schon einen Kunden, den er erst geflissentlich übersah und nicht bemerkte. Anders als sein Bruder natürlich, der sofort schnallte, dass da jemand war und wollte ihm sofort etwas andrehen, von dem Willy erst einmal nicht wusste, dass sie das überhaupt führten! Wie so etwas wohl aussah ...? Aber nein, er hatte keine Gelegenheit dafür gehabt, dies Prachtexemplar von einem Item zur Stabilisierung zu sehen, denn das Pandir schlug dieses exzellente (und absolut nicht vorhandene) Angebot geflissentlich aus und bat stattdessen um Hilfe. Sofort nahm der jüngere (!) Bruder den Auftrag an und schob das arme Ding gen Tür, worauf Willy ja eigentlich keine andere Wahl hatte als zu folgen. Und er tat es ebenfalls mit demselben Enthusiasmus wie Billy es so tat, denn immerhin kamen sie aus dem Laden heraus und würden Pokémon helfen! Das war ja einmal ultraspannend, oder nicht?! Total aufregend!
Aber ... Er sah in die Richtung, in die das Pandir gezeigt hatte. Oder er geglaubt hatte, dass es gezeigt hatte. Wo genau sollte sich das Haus des Pandirs nun befinden ...?
Abgelenkt wurde er zusätzlich noch von dem buntem Treiben auf dem Marktplatz, was er immer überaus faszinierend fand. Oh, man sollte sehen - hier ging ein Pokémon gerade majestätisch vom Platz, ein andere fand seinen Weg zur Pelipper-Post, um dort nach Aufträgen und Missionen zu sehen, wieder ein anderer ging wieder woanders hin und ah, das war immer wieder ein Spektakel für sich, wie er fand! So viele Pokémon auf einen Fleck, immer, total fantastisch!
"Total krass, was hier so los ist, oder nicht? - heh", gab der ältere (!) der Kecleon-Brüder begeistert von sich und sah sich immer noch um, um auch ja jedes Pokémon, was sich hier befand, auch zu notieren und zu bemerken und in sein Bild des bunten Marktplatzes voller Treiben aufzunehmen. Dabei vergaß er sogar halb, dass sie dem Pandir helfen wollten, aber natürlich war er nicht so doof und erinnerte sich sofort daran, als das Pandir wieder Stimme hatte!
"H-Hier w-w-w-wohne ich dann ...", meinte es.

TBC :: Die Stadt, Der Pokémon-Platz - Der Marktplatz
Nach oben Nach unten
Willy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
130
Auszeichnungen :

Re: Der Kecleon-Laden   Sa Jan 09, 2016 2:23 pm

#010 | Willy & Billy
CF :: Der Marktplatz, Pokémonplatz, Stadt

Und da liefen die beiden auch wieder zurück, zurück in ihre heimelige Stätte. Willy strahlte ob des gelungenen Umzugs einer nun näher bekannten Pandirdame sichtlich, als er in den Laden marschierte, der noch exakt so aussah, wie sie ihn verlassen hatten. Was hätte sich denn auch großartig ändern sollen? Also, dem lila farbenen Kecleon fiel nicht wirklich etwas ein, mitnichten.
"Werter Bruder, was steht jetzt an, heh?", gab er tatkräftig von sich und rammte sich die beiden Fäuste überaus motiviert und eifrig in die Hüfte. Er stand breitbeinig dar und schien sich eines Triumphes bewusst zu sein, den er aber mit niemanden so recht teilen wollte.
Nun, wie dem auch sei. So war es nun einmal und er würde sich nicht geschlagen geben, wenn es rein gar nichts zu tun gab und so, niemals!

Seine Augen wanderten von der einen Wand zur anderen Wand, ehe er sich kurzerhand hinter die Ladentheke stellte, beide Hände flach auf den Boden drückte, ebenfalls noch den Kopf möglichst von oben auf den Boden stellte (nachdem er noch ein Kissen wvon irgendwoher gekramt hatte) und sich schließlich mit seinen beiden Füßen vom Boden abstieß und möglichst das Gleichgewicht dabei behielt. "Hmpfz", gab er murrend von sich, das lila farbene Kecleon wirkte extrem konzentriert und wollte sich auf keinen Fall eine Blöße geben, das war ja peinlich! So streckte er seinen Körper möglichst durch, während er mit den Füßen gen Himmel ragte und sein Kopf angestrengt einen Punkt unter der Ladentheke fixierte. Ohja, er machte einen Handstand. ... Warum auch immer.
Nach oben Nach unten
Billy
Der Kecleon-Laden
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
120

Re: Der Kecleon-Laden   So Jan 10, 2016 3:16 pm

#010 | Billy & Willy
CF :: Der Marktplatz, Pokémonplatz, Stadt
Nachdem sie nun erfolgreich den Umzug der Pandir-Dame hinter sich gebracht hatten, hatten die Kecleon-Geschwister sich wieder auf dem Weg gemacht, um zu ihrem Laden zurückzukehren. Dabei überflog der eine der Kecleon-Brüder immer wieder die Gesichter, welche an ihnen vorbeikamen, begegnete ihnen aber freundlich. Sie waren ja keine Diebe oder so! Und dann waren sie auch wieder bei ihrem Laden, der unverändert auf sie wartete. Hier schien nichts passiert zu sein, von daher war's wohl Glück zu nennen, oder? Jap, eindeutig.
Ob es wohl etwas zu tun gab? Hmm. Es war doch schon recht...
Warte.
Was machte sein werter Bruder gerade just in diesem Augenblick? Skeptisch musterte er diesen, wie er gerade einen Handstand machte, wohl ziemlich grundlos. Und für einen Augenblick überlegte er. Es war ziemlich spät, also ab in die Heia.
Da konnte man ja zur Entspannung schonmal einen Handstand machen, oder? Kurzerhand schnappte sich auch das normal gefärbte Kecleon ein Kissen und stellte es neben das seines Bruders. Und hopp, schon war die Welt Kopf. Schon ein merkwürdiger Gedanke und eine merkwürdige Sicht auf die Welt, wie der eine Kecleon-Bruder befand. Aber es war auch mal interessant zu sehen, dachte er in seiner vollen Konzentration darauf, möglichst nicht umzukippen. Und tjahh... wie lange sie so bleiben sollten? "Heute steht eigentlich nichts mehr an", kam er nochmal auf die vorherige Frage seines Bruders zurück. Während er auf seinen Händen stand.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Charakterinfos:

Re: Der Kecleon-Laden   
Nach oben Nach unten
 
Der Kecleon-Laden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Osama bin Laden ist tot
» Skaterladen
» Samurai-Waffen Laden
» Steins kreative Ecke :3
» Rebelle aus Heilbronn

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Missing Paradise :: Der Pokémonplatz :: Dienstleistungen-