Hallihallo meine Lieben!
Nach längerem hin und her Überlegen und Beobachten des Forums habe ich den Entschluss getroffen, dass das "The Missing Paradise" seine Pforten bis aufs Erste schließen wird. Auch wenn der Anfang des Forums sehr vielversprechend ausgefallen war ging das Leben im Board langsam aber sicher immer mehr zurück. Trotz mehrerer Versuche von Euch und Mir ist es uns nicht gelungen, neue Gesichter für unsere Welt der Pok émon zu begeistern, was dazu führte, dass das Forum am Ende lediglich nur noch von Mehrfachaccounts am Leben gehalten wurde, was leider auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Nichtsdestotrotz war die Zeit mit euch und auch mit dem Forum wirklich wunderbar, ich hatte sehr viel Spaß und habe mich jeden Tag gefreut, mit euch und euren Charakteren neue Abenteuer zu erleben. Ich hoffe sehr, dass es euch hier ebenfalls Spaß bereitet hat und ihr mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurück an die Zeit im Missing Paradise denken könnt. :P
Das Forum wird erstmal nicht gelöscht und die Beiträge und Grafiken damit auch behalten. Solltet ihr eure Steckbriefe oder ähnliches noch sichern wollen könnt ihr mich über das Storming Gates oder das AniMaCo erreichen, die Links zu meinen Profilen folgen unten.
Ich wünsche allen Usern, Ex-Usern und auch Gästen, die sich bei uns umgesehen haben noch eine schöne Zeit im Rollenspiel und ich bin mir sicher, dass man sich irgendwann irgendwo nochmal wieder sehen wird!
Allerliebste Grüße,
Sansai!

AniMaCo:
.water rat
Storming Gates:
.water rat
© Petite_plume, forumieren.com

Paladin Erik - Der übermütige Pikachujunge

MP
 

Optimiert für Chrome

Herzlich Willkommen!
Du befindest dich hier im "The Missing Paradise", einem Pokémon Mystery Dungeon Rollenspiel, das auf den Spielen Team Rot und Team Blau basiert.In diesem Forum kannst du selbst in die Rolle eines Pokémons schlüpfen und gemeinsam mit anderen Abenteuer erleben. Wir haben ein Rating von 14 Jahren, was bedeutet,dass du dich erst anmelden darfst wenn du das 14 Lebensjahr erreicht hast.
Sollten wir dein Interesse geweckt haben kannst du dich hier » registrieren oder dich » einloggen.
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
» Neue Beiträge
Die neuesten Themen
» Die Clans
von Gast
Sa Feb 06, 2016 10:23 am

» Finsterforst: Ebene 1-5
von Friedrich
Do Feb 04, 2016 3:12 pm

» Nexus Island » captured freedom
von Gast
Mi Feb 03, 2016 5:04 pm

» Einladung zum Valentinsevent | Future Hearts
von Gast
Di Feb 02, 2016 6:26 pm

» Welcome to Fairy Tail! [Änderung]
von Gast
Mo Feb 01, 2016 12:09 am

» Kapitel 2 geht weiter! (Arcus)
von Gast
So Jan 31, 2016 11:58 am

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
von Gast
Fr Jan 22, 2016 2:37 pm

» Abenteuerlogbuch von Aversen
von Sansai
Do Jan 21, 2016 10:25 pm

» Perlen der Vergangenheit
von Aversen
Do Jan 21, 2016 2:54 pm

» Liebe Grüße und viele Gesuche!
von Gast
Mi Jan 20, 2016 3:27 pm

» Togameru Kage || Änderung
von Gast
Mi Jan 20, 2016 2:40 pm


Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Paladin Erik - Der übermütige Pikachujunge   Fr Jul 03, 2015 2:00 pm
Paladin Erik
Name:
"Ich heiße Paladin Erik und wurde nach meinem Vater Paladin benannt. Aber nenn' mich ruhig Erik. Erik der Heroische..."
Alter:
"Ich bin gerade frisch 14 Jahre alt geworden."
Art:
"Ich bin ein Glurak! AU! Okay... Ich bin ein Pikachu in einem Mega-Glurak y-Kostüm... Au..."
Geschlecht:
"Ich bin kein kleiner Junge mehr, sondern ein Mann!"
Gesinnung:
"Ich bin nicht nur ein Schwätzer, sondern ein richtiger Held! Okay, ein frischgebackener Retter..."

Aussehen
Well I've been twisting to the sun and the moon

Größe: "Ich bin nur 0,36m groß. Aber wehe Du übersiehst mich!"
Accessoires: "Ein Glurak-Kostüm, ist doch offensichtlich."
Sonstiges:"Nein, sonst gibt es nichts Wichtiges zu erwähnen."


Charakter
Your love will be Safe with me
Erik ist wirklich ein Held wie er im Buche steht. Zumindest in seinen immer auftauchenden Tagträumen und Erzählungen, denn er ist viel mehr ein kleiner Schwätzer. Es bedeutet aber keineswegs, dass er sich Feige irgendwo versteckt und die Situation aussitzt. Nein, er schreitet selbständig zur Tat und hilft immer da, wo eine helfende Pfote gerade gebraucht wird. Der Grund ist ebenso plausibel wie verständlich, denn sein Vater Paladin war einst mal ein großartiger Retter gewesen, der sich mittlerweile zur Ruhe gesetzt hat. Trotzdem sind seine Geschichten und Taten noch bis heute bekannt und genauso legendär und erfolgreich will sein einziger Sohn werden. Doch dabei handelt das Maus-Pokémon ziemlich vorschnell und beweist einen größeren Mut, als sein Herz groß ist. Denn Angst bedeutete Schwäche und die darf sich ein angehender Retter nicht erlauben, egal wie groß oder stark der Gegner ist.  Es ist also schon vorprogrammiert, dass man das übermütige Pikachu aus einem Dungeon herausziehen muss, denn eine Begegnung mit feindlichgesinnten Pokémon endet weniger gut als erhofft. Manchmal kratzt das noch nicht einmal an sein Ego. Er versucht einfach weiter das Unmögliche möglich zu machen, egal wie banal seine Ideen und Vorgehensweisen auch sind, eine  Weg gibt es schließlich immer. Man sagt ja auch, dass der Himmelsturm nicht an einem Tag erbaut wurde.
Sehr auffällig ist sein Mega-Glurak Y-Kostüm, dass er eigentlich immer trägt, denn genau dieses Pokémon fasziniert den kleinen Elektronager sehr und wenn er könnte, würde er sich ebenfalls in die Lüfte erheben. Ja, manchmal träumt er wie ein Kindwurm sogar vom fliegen und versucht es auch. Dabei stürzt er natürlich ab wie ein Stein und versucht es bei der nächsten Träumerei erneut. Doch das Kostüm zeigt nicht nur seine Begeisterung für dieses starke Feuer-Pokémon, sondern erweist sich als richtige Stolperfalle. Es kommt wirklich oft vor, dass er über den langen Stoff stolpert oder das jemand Anderes auf diesen tritt, wenn Erik zu langsam ist. Sogar an heißen Tagen legt er sein Superheldenkostüm nicht ab, genauso wenig wie bei Regentagen und so werden extreme Wettereinstellungen zur richtigen Qual für den Jungen. Entweder er schwitzt und ist unkonzentriert oder er ist völlig durchnässt und holt sich dabei eine satte Erkältung. Aber die Kappe hat aber auch eine hinderliche Fähigkeit und nämlich das sie gerne rutscht und seine Sicht behindert. Deshalb hat das junge Pikachu so seine Schwierigkeiten damit, Gegner in der Ferne zu treffen. Doch wehe man sagt es gegen seine Aufmachung oder seine Größe, dann setzt es was!
Paladin Erik mag einen mehr stolzen, eigenständigen und sehr dickköpfigen Eindruck erwecken, aber er ist auch jemand der viel und gerne lacht. Und das ist eine Seite, die man wirklich oft an ihm bemerkt. So lacht er schnell über Andere oder kriegt sich bei wirklich guten Witzen nicht mehr ein. Aber nicht nur das, das Elektro-Pokémon ist sogar in der Lage, über sich selbst zu lachen und da kann man so weit ausholen, wie man möchte. Wichtig ist nur, dass man seine Familie dabei nicht zu nahe tretet oder seine knappe Größe nicht allzu oft anspricht. Ansonsten ist er ein sehr angenehmer Zeitgenosse und schätzt die Nähe von Freunden wirklich sehr.




Traum: "Ich möchte der allergrößte Retter und Held, bis hin zur Legende werden! Jeder soll meinen Namen kennen und zu mir aufsehen!
Aber zuerst will ich das Glurak finden und mich bei ihm bedanken. Schließlich hat er mir das Leben gerettet!"


Beruflich
There's a black crow sitting across from me
Beruf: "Noch bin ich mehr ein Durchreisender und Gelegenheitsretter."
Retterteam: "Bis jetzt noch keins, aber ich werde mein eigenes Retterteam gründen und es wird den Namen Olymp der Götter tragen. Außer mein Partner wäre damit nicht einverstanden..."
Partner: "Noch niemand, aber ich würde ein lustiges Wasser-Pokémon bevorzugen."


Vergangenheit
The fountain in the front yard is rusted out
Vater: "Mein Vater ist ein Raichu namens Paladin. Bestimmt hast Du bereits von ihm gehört? Er war als der bekannt, der Raikous' Blitz stahl. Er ist mein größter Held und ich will werden wie er!"
Mutter: "Meine Mutter ist ebenfalls ein Raichu und die Allerliebste!"
Geschwister: "Ich bin ein kleines Verwöhntes Einzelkind."
Gefährte: "Dafür bin ich ja wohl noch zu jung, hehe."
Nachwuchs: "Erklärt mir das nochmal Jemand mit den Bibor und den Florges?"

Der kleine Held wurde auf dem entfernten Blitzfeld geboren und wuchs dort auch bis zu seinem zwölften Lebensjahr auf. Schon als kleines Pichu hatte er gerne den Geschichten seines Vaters zugehört und hatte so für sich klar gemacht, eines Tages genau solche Abenteuer erleben zu dürfen. Denn sein Vater Paladin war früher ein sehr erfolgreicher und berühmter Retter gewesen und erzählte die wildesten Geschichten von unbekannten Orten und noch nie gesehenen Pokémon-Arten. So wie Kinder nun einmal waren, war auch der kleine Erik total begeistert davon gewesen und versuchte seinem größten Helden nachzueifern. Er half also den Älteren, wie auch den Jüngeren bei ihren Problemen, hörte denen zu oder übernahm kleine Aufgaben und seine ersten Jobs. Leider war sein Übereifer nicht von Erfolg gekrönt und endeten mit vielen Misserfolgen, weil er einfach zu viel auf einmal erledigen wollte, um sein Ansehen aufzupolieren. So wurde seine Hilfe freundlich lächelnd und gutgemeint abgelehnt. Kaum aber das er zwölf Jahre alt wurde, beschloss er sein Leben zu ändern und zog daher aus. Gut, er war einfach still und heimlich losgezogen und hinterließ seinen Eltern nur einen kurzen Brief. Darin stand nur geschrieben, dass er die Welt erkunden und viele Abenteuer erleben möchte, gefolgt von vielen Entschuldigen.
Ein Tentoxa war so freundlich gewesen und brachte den jungen Retter rüber zum Festland und ab da begann seine zweijährige Durchreise. Dabei sah er nicht viele neue Pokémon, sondern entdeckte viele ihm unbekannte Orte. Doch so mutterseelenallein unterwegs zu sein barg viele Gefahren auf sich und so fiel er im Grubental einem Schwarm Aerodactyl zum Opfer. Mit seinem Donnerschock konnte das Pikachu sie nur mäßig auf Abstand halten und dafür waren es auch einfach viel zu viele gewesen. Trotzdem lief er nicht davon und kämpfte weiterhin gegen diese tyrannischen Pokémon, als im letzten Moment ein Glurak erschien. Dieses Flammen-Pokémon stellte sich schützend vor das kleinere Pokémon und hatte sich sogar...weiterentwickelt?! Es sah noch immer wie ein Glurak aus, nur furchteinflößender und majestätischer. Mit seiner Feuersturm-Attacke schlug es die Fossil-Pokémon in die Flucht. Nur so schnell und plötzlich das Glurak aufgetaucht war, so schnell war es auch schon verschwunden und Erik war wieder auf sich allein gestellt gewesen. Im nächsten Dorf kam er wieder zu Kräften und hatte aus Dankbarkeit zu diesem Feuer-Pokémon sich ein Kostüm, basierend auf diese Mega-Entwicklung, anfertigen lassen. Seitdem wanderte er weiter über den Kontinent, half gelegentlich immer aus und suchte nach dem Pokémon das ihn damals gerettet hatte, um sich gebührend zu bedanken.


Sonstiges
It's the sound of the unlocking and the lift away
Avatar: Gefunden auf Pinterest.com
Hergefunden durch: Durch eine Werbung in einem Partnerforum.
Alter: 20 Jahre alt.
Weitergabe: Nein.
Andere Charaktere: Shani






Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar
Charakterinfos:

Re: Paladin Erik - Der übermütige Pikachujunge   Fr Jul 03, 2015 2:01 pm
Abenteurerpass von Paladin Erik
Inventar
Would you really rush out?
"Ich bin immer gut ausgerüstet. Das muss ein Held auch. Wo käme er sonst hin? Dann wollen wir mal einen Blick darauf werfen: Neben meiner Tasche besitze ich auch noch eine Weltkarte und ein Notizbuch mit Stift. Ansonsten habe ich hier zwei Plosivsamen, jeweils eine Sinel-,Fragia- und Pirsifbeere, zwei Äpfel und eine Kastanie."


Kampfinfos
Would you really rush out for me now?
Fähigkeit: "Ich verfüge über die Fähigkeit Statik und durch bloße Berührung kann ich Andere paralysieren. Das macht Donnerwelle überflüssig und funktioniert auch nicht immer."
Trageitem: "Ein Kugelblitz, ist doch klar."
Donnerschock (Elektro)
"Ich entlade einen schwachen Stromstoß aus meinen Wangen. Ich kann eventuell jemanden damit paralysieren."

Ruckzuckhieb (Normal)
"Hierbei rase ich auf allen vier Pfoten blitzschnell auf meinen Gegner zu und ramme ihn. Da diese Attacke Körperkontakt herstellt, kann ich durch meine Fähigkeit Statik Andere paralysieren."

Elektroball (Elektro)
"Ich erzeuge einen Ball aus Elektrizität und schlage ihn mit meinem Schweif in Richtung des Gegners. Je schneller ich als der Gegner bin, desto stärker ist sie."

Doppelteam (Normal)
"Ich erzeuge durch schnelle Bewegung Kopien von mir selbst. Zumindest sieht es so aus und der Gegner verfehlt mich mit etwas Glück."









Zuletzt von Paladin Erik am Fr Jul 03, 2015 3:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Sansai
Normal-Rang
avatar
Charakterinfos:
Erfahrung :
425
Auszeichnungen :
http://missingparadise.forumieren.com

Re: Paladin Erik - Der übermütige Pikachujunge   Fr Jul 03, 2015 3:00 pm
Heyo. <3
Es gibt nur eine Sache die ändern müsstest, und zwar die Beschreibung der Fähigkeit. So wirkt es als würde der Gegner zu 100% paralysiert werden wenn Paladin ihn berührt, aber das ist ja so nicht. Daher einfach etwas umformulieren, das war dann schon. ^.^

Nichtsdestotrotz:
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

Charakterinfos:

Re: Paladin Erik - Der übermütige Pikachujunge   
Nach oben Nach unten
 
Paladin Erik - Der übermütige Pikachujunge
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Trötige Geburtstagswünsche an Saphira
» ich meine Genugtuung bekommen hab
» Maskottchen? ^^
» nach langer beziehung noch einmal versuchen, benötige hilfe!
» Haie - kaltblütige Killer?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Missing Paradise :: Paladin Erik-